Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 29.12.2019, aktuelle Version,

Katharina Waldmüller

Katharina Waldmüller, porträtiert von Joseph Weidner
Grab von Katharina Waldmüller auf dem Sankt Marxer Friedhof

Katharina Waldmüller, geborene Katharina Weidner (* 7. April 1792 in Leopoldstadt; † 28. November 1850 in Wien) war eine österreichische Opernsängerin (Mezzosopran). Für nahezu 30 Jahre (1817 bis 1846) war sie am Wiener Kärntnertortheater engagiert, wo sie unter anderem den Sesto in Mozarts Oper Titus sang.

Leben

Waldmüller war das fünfte von elf Kindern des Schneiders Franz Weidner aus Weidenau (Vidnava/CZ) und des Stubenmädchens Katharina, geb. Fux aus Winn/Bayern. Ihre Brüder waren Carl Weidner (Schauspieler), Ferdinand Weidner (Tonkünstler) und Joseph Weidner (Porträtmaler).

Ihr Bruder Josef war es auch, der ihr Porträt schuf, das sich heute in der Österreichischen Galerie Belvedere befindet. 1814 heiratete sie Ferdinand Georg Waldmüller, der heute als einer der bedeutendsten österreichischen Maler des 19. Jahrhunderts gilt. Diese Ehe verlief sehr unharmonisch und wurde 1834 von Tisch und Bett geschieden. In den Jahren bis zu ihrer Zeit als Hofopernsängerin am Kärntnertortheater hatte sie als Sängerin verschiedene Engagements, zum Beispiel in Baden bei Wien, in Brünn und Prag. Die letzte Ruhestätte Katharina Waldmüllers ist der Sankt Marxer Friedhof in Wien.

Von ihren vier Kindern wurde ihr Sohn Ferdinand Weidner (1816–1886) Maler, Pianist und Komponist sowie ihre Tochter Katharina Lach (1820–1848) Opernsängerin (Mezzosopran)

Literatur

  Commons: Katharina Waldmüller  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien