unbekannter Gast
vom 17.04.2017, aktuelle Version,

Kathrin Zechner

Kathrin Zechner (2015)

Kathrin Zechner (* 17. Mai 1963 in Graz, Steiermark) ist eine österreichische Programmdirektorin. Zechner ist Fernsehdirektorin des Österreichischen Rundfunks (ORF).

Ausbildung und Karriere

Kathrin Zechner studierte von 1981 bis 1986 Jus und Theaterwissenschaften in Wien.

Von 1986 bis 1991 war sie freie Mitarbeiterin beim ORF. 1992 wurde sie Unterhaltungschefin beim deutschen Privatfernsehsender Tele 5 in München. Von 1992 bis zu ihrem neuerlichen Wechsel zurück zum ORF baute sie die deutsche Niederlassung der Produktionsfirma Endemol auf. Von 1995 bis 2002 war Zechner Programmintendantin des ORF und hat anschließend 2 Jahre als Projektentwicklerin für Theater- und Filmproduktionen gearbeitet. Als Nachfolgerin von Rudi Klausnitzer übernahm sie 2004 sukzessive die Intendanz der Vereinigten Bühnen Wien[1] für den Musicalbereich. Unter ihrer Führung wurden Musicals wie Rebecca, The Infernal Comedy mit John Malkovich, Romeo und Julia und die Weberischen entwickelt und zur Uraufführung gebracht.

Seit 2012 ist Kathrin Zechner Fernsehdirektorin des ORF. Zuletzt wurde unter ihrer Führung die Fernsehinformation mit zwei neuen täglichen Sendungen (heute mittag auf ORF2 und ZiB Magazin auf ORFeins) ausgebaut, neue eigenproduzierte Formate für den jüngeren ORF-Sender ORF eins (wie zum Beispiel die Wahlfahrt mit Hanno Settele) entwickelt sowie neue Dokumentationen (Universum History, Weltjournal Plus, Dokumentationen auf ORF eins) ins Programm gehoben.

Kathrin Zechner ist Mutter zweier Söhne.

Auszeichnungen

  Commons: Kathrin Zechner  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Tanz der Mormonen | PROFIL.at. In: profil.at. 25. Januar 2012 (profil.at [abgerufen am 8. Februar 2017]).
  2. Medienlöwin 2015 in Gold geht an ORF-Fernsehdirektorin Zechner, derStandard.at vom 2. November 2015, abgerufen am 3. November 2015.
  3. Land Salzburg: Salzburg-Doku macht Geschichte lebendig, vom 13. Oktober 2016