Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 27.04.2020, aktuelle Version,

Katrin Lux

Katrin Lux (* 25. März 1980 als Katrin Ritt in Kirchdorf an der Krems, Oberösterreich) ist eine österreichische Schauspielerin.[1]

Leben

Bereits mit 16 Jahren arbeitete Katrin Ritt als Model. Bevor sie sich der Schauspielerei widmete, machte sie zunächst auf Wunsch ihrer Eltern eine Berufsausbildung zur Bürokauffrau. Sie wurde aus 3.000 Bewerberinnen für den Film Preis der Unschuld für die Hauptrolle gecastet.[2] Unter Anleitung von Gabrielle Scharnitzky absolvierte sie die Schauspielschule und danach 1999 in Los Angeles einen Hollywood Acting Workshop. Gesangsunterricht erhielt sie bei Klaus Ofczarek (Klassik) und Ruth Hohmann (Jazz).

1998 debütierte sie im Fernsehfilm Preis der Unschuld. Ausgebildet wurde sie an der Performing Arts School, dem Hollywood Acting Workshop und hatte privaten Schauspiel- und Gesangsunterricht. Sie spielte in Filmen und Serien wie Tatort, Preis der Unschuld, Die Strandclique, Unter weißen Segeln, Hanna – Folge deinem Herzen u. a. mit. Von 2005 bis 2011 verkörperte sie, mit einer Unterbrechung, in knapp 300 Folgen, die Yasemin Garcia in der Serie Marienhof. Seit August 2013 ist sie in der Serie Dahoam is Dahoam im Bayerischen Fernsehen als Köchin Fanny Lechner zu sehen.

Im Dezember 2003 heiratete Katrin Ritt.[3] Am 18. Februar 2008 brachte sie eine Tochter zur Welt. Im August 2013 heiratete Katrin Ritt ein zweites Mal und heißt seitdem Katrin Lux. Sie lebt mit ihrem Mann in Deutschland.

Filmografie (Auswahl)

Publikationen

Einzelnachweise

  1. Biografische Daten (Memento des Originals vom 22. Februar 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.katrinlux.de auf katrinlux.de, abgerufen am 16. Februar 2014.
  2. Interview mit Katrin Ritt: Preis der Unschuld (Memento des Originals vom 23. September 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.digitalvd.de auf digitalvd.de, abgerufen am 16. Februar 2014.
  3. Katrin Ritt@1@2Vorlage:Toter Link/katrinritt.chapso.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. auf chapso.de, abgerufen am 16. Februar 2014.