Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 18.06.2020, aktuelle Version,

Keinprechthütte

Keinprechthütte
ÖAV-Hütte Kategorie I
Westseite

Westseite

Gebirgsgruppe Schladminger Tauern
Geographische Lage: 47° 16′ 28,6″ N, 13° 41′ 34,9″ O
Höhenlage 1872 m ü. A.
Keinprechthütte (Steiermark)
Keinprechthütte
Besitzer ÖAV-Sektion Wien
Bautyp Hütte
Übliche Öffnungszeiten Mitte Juni bis Anfang Oktober
Beherbergung 11 Betten, 38 Lager
Winterraum 3 Lager
Hüttenverzeichnis ÖAV DAV

Die Keinprechthütte ist eine Alpenvereinshütte der Sektion Wien des Österreichischen Alpenvereins in den Schladminger Tauern (Steiermark). Sie liegt am Zentralalpenweg des ÖAV.

Geschichte

Die Alpine Gesellschaft Preintaler hatte 1907 das sogenannte Herrenhäusl am Zinkboden gepachtet, die „alte Keinbrechthütte“. Sie trat das Herrenhäusl 1912 an den Oesterreichischen Alpenverein ab. Als dieses für den Besucherstrom zu klein geworden war, erwarb die ÖAV-Sektion Wien 1919 von der Bergbaugesellschaft „AG Erzhütte“ eine Unterkunft auf dem Zinkboden, die zur neuen Keinprechthütte ausgebaut wurde. Sie hatte vierzehn Schlafplätze. 1979 wurde die Hütte um einen Gastraum, Waschräume und ein Matratzenlager erweitert; 1992 ein Pächterzimmer mit Dusche und neuem Keller eingerichtet. Beim Umbau brach der Fußboden des Matratzenlagers ein, weil die Fundamentbalken der Hütte vermodert waren. Die Umbaukosten verdoppelten sich von 350.000 öS auf 700.000 öS. Bei einem weiteren Umbau 2002 entstanden ein neues Matratzenlager und vier kleine Zimmer, das Dach wurde erneuert. Die Kosten dafür betrugen ca. 1,5 Mio. öS (110.000 Euro). Ein geplanter Küchenzubau und der Bau des von der Bezirkshauptmannschaft vorgeschriebenen Gasflaschenlagers mussten verschoben werden.

Hüttenwirtin ist derzeit (Stand 2019) Erhard Fischbacher. Der Winterraum ist mit AV-Schloss versehen und mit AV-Schlüssel zugänglich.

Aufstieg

  • Eschachboden (1100 m), Gehzeit: 2½ Stunden Von Schladming bis Eschachalm mit dem PKW
  • Hopfriesen (1040 m), Gehzeit: 3 Stunden
  • Mariapfarr (1120 m) Gehzeit: 5 Stunden

Touren

  • Graunock (2477 m)
  • Hochgolling (2863 m), Gehzeit: 5 Stunden
  • Kübel (2354 m)
  • Krukeck (2428 m), Gehzeit: 1½ Stunden
  • Pietrach (2396 m), Gehzeit: 2 Stunden
  • Rotmandlspitze (2453 m), Gehzeit: 1¾ Stunden
  • Sauberg (2520 m), Gehzeit: 2 Stunden
  • Vetternspitzen (2524 m), Gehzeit: 2½ Stunden
  • Zinkwand (2442 m), Gehzeit: 2 Stunden
  • Zinkwandstollen (2300 m), Gehzeit: 4 Stunden mit Übergang zur Ignaz-Mattis-Hütte

Übergang zu anderen Hütten

Commons: Keinprechthütte  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien