unbekannter Gast
vom 02.08.2015, aktuelle Version,

Kellerbrauerei Mitterbucher & Söhne

Die Kellerbrauerei in Ried im Innkreis, Oberösterreich wurde 1446 erstmals urkundlich erwähnt. Sie ist zu 100 % in Privatbesitz und gilt als die älteste Bierbrauerei Österreichs, was ihr einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde brachte. Das vorherrschende Verbreitungsgebiet mit rund 80 belieferten Gastronomiebetrieben liegt im Innviertel und im Hausruckviertel, das Bier ist teilweise aber auch überregional im Fachhandel erhältlich.

Im Juli 2013 gab die Brauerei bekannt, wegen einer negativen Zukunftprognose für Kleinbrauereien den Betrieb einstellen zu müssen.[1] Im selben Jahr wurde der Betrieb eingestellt.[2]

Biersorten

Logo des Annen-Bräu der Kellerbrauerei Ried

Das Annenbräu wurde ursprünglich nur am 26. Juli, dem Annentag ausgeschenkt, heute ist es ganzjährig erhältlich. Das Bier hat eine Stammwürze von 12,3°, sowie einen Alkoholgehalt von 5,3 % Vol und wird nach der Art des Märzenbiers gebraut. 1994 erhielt es bei der „Monde Selection“ in Paris die Goldmedaille.

Weitere Biersorten sind das unfiltrierte Annen-Bräu, das Keller-Bräu Naturtrüb mit einer Stammwürze von 12,3° und einem Alkoholgehalt von 5,3 % Vol., sowie die alkoholreduzierte Variante Naturtrüb Drive mit Stammwürze von 10,1° und Alkoholgehalt von 3,2 % Vol.

Einzelnachweise

  1. Ried: Älteste Privatbrauerei Österreichs schließt. Oberösterreichische Nachrichten, 14. Juli 2013, abgerufen am 14. Juli 2013.
  2. Rieder Betriebs-GmbH will "Kellerbräu" kaufen auf www.nachrichten.at Abgerufen am 18. Januar 2015