unbekannter Gast
vom 08.11.2017, aktuelle Version,

Kerstin Straka

Kerstin Straka
Informationen über die Spielerin
Geburtstag 26. Januar 1980
Geburtsort Berlin, Deutschland
Größe 1,80 m
Position Sturm
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2001–2002 1. FFC Turbine Potsdam 0 0(0)
2004–2010 Tennis Borussia Berlin 96 (51)
2010–2012 FSV Spandauer Kickers
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2007 Österreich 2 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Januar 2015

Kerstin Straka (* 26. Januar 1980 in Berlin) ist eine ehemalige deutsch-österreichische Fußballspielerin.

Leben

Kerstin Straka ist Tochter von Friedrich Carl Straka und Marlies Straka (geb. Schweinberger) und wuchs im Berliner Stadtteil Spandau auf. Sie besitzt aufgrund der Herkunft ihres Vaters die deutsche und die österreichische Staatsbürgerschaft.

Sportliche Karriere

Fußball

2007 wurde Straka in den Kader der österreichischen Nationalmannschaft berufen, für die sie zwei Spiele absolvierte.

Von 2004 bis 2009 spielte sie in der 2. Bundesliga Fußball bei Tennis Borussia Berlin und wurde in der Saison 2008/09 mit zwölf Toren in 17 Spielen gemeinsam mit Martina Fennen vom SV Victoria Gersten Torschützenkönigin. Im April 2009 zog sie sich eine Knieverletzung zu, woraufhin sie in der darauf folgenden Saison 2009/2010 mit Tennis Borussia Berlin nicht in der ersten Fußball-Bundesliga antreten konnte.

Im Jahr 2010 wechselte Straka zum FSV Spandauer Kickers, um in der Verbandsliga der Frauen zu spielen.

Tennis

Ab 2012 spielte Straka wie in Jugendjahren wieder aktiv Tennis. Sie war für den Siemens Tennisklub Blau-Gold 1913 gemeldet und feierte in ihrer ersten Saison für Siemensstadt den Aufstieg in die Verbandsoberliga des Tennis-Verbands Berlin-Brandenburg.[1]

Erfolge

  • Torschützenkönigin der 2. Bundesliga 2008/2009
  • Aufstieg in die Bundesliga 2009

Einzelnachweise

  1. TVBB
Vorgängerin Amt Nachfolgerin

Jennifer Ninaus
Liste der Torschützenköniginnen der 2. Fußball-Bundesliga
Saison 2008/09

Sabrina Schmutzler