unbekannter Gast
vom 13.07.2017, aktuelle Version,

Kitzlesbach

Kitzlesbach

Kitzlesbach unterhalb der Rüsselsheimer Hütte

Kitzlesbach unterhalb der Rüsselsheimer Hütte

Daten
Gewässerkennzahl AT: 2-8-84-9
Lage Pitztal, Ötztaler Alpen; Bezirk Imst, Tirol
Flusssystem Donau
Abfluss über Pitze Inn Donau Schwarzes Meer
Ursprung Weißmaurachkar
46° 59′ 49″ N, 10° 54′ 23″ O
Quellhöhe ca. 2840 m ü. A.[1]
Mündung bei Plangeross in die Pitze
46° 59′ 25″ N, 10° 52′ 3″ O
Mündungshöhe 1592 m ü. A.[1]
Höhenunterschied ca. 1248 m
Länge 3,3 km[1]
Einzugsgebiet 4,9 km²[1]

Der Kitzlesbach ist ein rechter Zufluss der Pitze in Tirol.

Sein Ursprung liegt unterhalb des Ampferkogels. Unterhalb der Rüsselsheimer Hütte fällt der Bach steil, teilweise als Wasserfall ins Pitztal ab und mündet dort von rechts bei Plangeross in die Pitze.

Das Einzugsgebiet des Kitzlesbachs beträgt 4,9 km², davon sind 0,2 km² (4 %) vergletschert (Stand 1988)[2]. Der höchste Punkt darin ist der Puitkogel mit 3343 m ü. A. Zum Einzugsgebiet gehört der Weißmaurachsee.

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 4 TIRIS – Tiroler Rauminformationssystem
  2. Max H. Fink, Otto Moog, Reinhard Wimmer: Fließgewässer-Naturräume Österreichs. Umweltbundesamt Monographien Band 128, Wien 2000, S. 50 (PDF; 475 kB)