unbekannter Gast
vom 14.10.2016, aktuelle Version,

Klafferkessel

Klafferkessel
Lage bei Schladming, Steiermark
Gewässer Huberalm Bach, Lämmerkarbach
Gebirge Schladminger Tauern
Geographische Lage 47° 17′ 37″ N, 13° 47′ 37″ O
Klafferkessel (Steiermark)
Klafferkessel

Höhe 2340 m
Besonderheiten Seengruppe, Naturschutzgebiet

Der Klafferkessel ist eine Talung in den Schladminger Tauern, im Untertal südlich von Schladming. Er ist ein bedeutendes Naturschutzgebiet (Klafferkessel im Gebiet der Schladminger Tauern).

Lage und Landschaft

Das Kartal liegt im hinteren Tal des Untertalbachs, am Fuß von Greifenberg (2618 m ü. A.) und Waldhorn (2708 m ü. A.). Es bildet den Talschluss des Huberalm Bachs im Steinriesenbachtal und des Lämmerkarbachs, und so eine Passlandschaft einer lokalen Wasserscheide.

In einem ehemaligen Gletscherboden befinden sich hier an die 30 Bergseen. Der Klafferkessel selbst besteht aus zwei ineinander greifenden Karen mit Serien teilweiser vereister Seen in den unterschiedlichsten Größen (die größten davon sind der Untere Klaffersee, der Rauhenbergsee, der Obere Klaffersee und der Kapuzinersee), dazwischen Fels, Schrofen und alpine Matten. Über dem Klafferkessel thront der Felsklotz des Greifensteins.

Zum Naturschutzgebiet (NSa 11, 1980; 1130,6 Hektar)[1] gehört auch der östlich anschließende Kessel der Sonntagskarseen und des Trattensees. Südlich des Tauernhauptkamms (Breite Scharte und Waldhorntörl) schließt der Kessel um Zwerfenbergsee und Lungauer Klaffersee an, der aber nicht mehr zum Schutzgebiet gehört.

Durch den Klafferkessel führt der Weg von der Gollinghütte zur Preintalerhütte.

  Commons: Rauhenbergsee  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  Commons: Unterer Klaffersee  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  Commons: Oberer Klaffersee  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  Commons: Kapuzinersee  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Verordnung der Steiermärkischen Landesregierung vom 1. Dezember 1980 über die Erklärung des Klafferkessels im Gebiet der Schladminger Tauern zum Naturschutzgebiet Stf. LGBl. Nr. 72/1980 (i.d.g.F. online, ris.bka).