unbekannter Gast
vom 21.04.2018, aktuelle Version,

Kommerzialrat

Dieser österreichische Titel kommt in unterschiedlichen Formen vor:

Berufstitel

Kommerzialrat (häufig auch abgekürzt mit KR, KoR, Komm.-Rat oder KommR) ist ein Berufstitel in Österreich, der ehrenhalber an Angehörige des Wirtschaftslebens verliehen wird, die sich in ihren langjährig ausgeübten Berufen Verdienste um die Republik Österreich erworben haben.

Der Berufstitel Kommerzialrat ist gesetzlich geschützt: wer unbefugt einen Berufstitel führt, begeht, sofern dadurch kein gerichtlich zu ahnender Straftatbestand verwirklicht wird, eine Verwaltungsübertretung.[1]

Der Berufstitel und seine Verleihung sind durch eine im BGBl. II Nr. 261/2002 kundgemachte Entschließung des Bundespräsidenten geregelt.

Laienrichter

Als Kommerzialrat bezeichnen sich auch die Laienbeisitzer bei den Senaten des Handelsgerichtes Wien und der übrigen „Landes- als Handelsgerichte“ – an sich nur auf Dauer ihrer Funktion, jedoch wird auch nach einer allfälligen Rücklegung aus Alters- oder Gesundheitsgründen der Titel faktisch unbeanstandet weitergeführt.[2]

Weiters haben die fachkundigen Laienrichter am Kartellgericht und Kartellobergericht das Recht zur Führung des Titels Kommerzialrat. Dieses Recht besteht aber auch nach Beendigung des Amtes, sofern sie dem Gericht mindestens fünf Jahre angehört haben.[3]

Wirtschaftskurie

Bei der Bundesanstalt "Statistik Österreich" ist eine Wirtschaftskurie eingerichtet. Die Mitgliedschaft ist ein unbezahltes Ehrenamt und berechtigt zur Führung der Bezeichnung "Kommerzialrat für die Statistik".[4]

Die Bezeichnung muss unabgekürzt oder zumindest so verwendet werden, dass keine Verwechselbarkeit mit dem gesetzlich geschützten Berufstitel Kommerzialrat vorliegt (z. B. KR f.d.St.).

Einzelnachweise

  1. RIS - Gesamte Rechtsvorschrift für Schaffung von Berufstiteln - Bundesrecht konsolidiert, Fassung vom 05.06.2017. Abgerufen am 5. Juni 2017.
  2. RIS - Ernennung fachmännischer Laienrichter § 11 - Bundesrecht konsolidiert. In: RIS. Abgerufen am 5. Juni 2017.
  3. RIS - Kartellgesetz 2005 § 64 - Bundesrecht konsolidiert. Abgerufen am 5. Juni 2017.
  4. RIS - Bundesstatistikgesetz 2000 § 63 - Bundesrecht konsolidiert. Abgerufen am 5. Juni 2017.

Siehe auch