unbekannter Gast
vom 09.04.2018, aktuelle Version,

Korbinian Birnbacher

Abtswappen und Wahlspruch

Korbinian Birnbacher OSB (* 20. Januar 1967 in Bad Reichenhall als Georg Birnbacher) ist Benediktiner und Erzabt der Erzabtei St. Peter in Salzburg.

Leben

Georg Birnbacher wuchs in Anger (Berchtesgadener Land) auf und trat 1987 in die Salzburger Benediktiner-Erzabtei St. Peter ein, wo er von Erzabt Franz Bachler den Ordensnamen des Hl. Korbinian erhielt. Er legte 1991 die Ewige Profess ab und empfing am 29. Juni 1994 im Salzburger Dom von Erzbischof Georg Eder die Priesterweihe. Seine theologischen und historischen Studien absolvierte Birnbacher an der Universität Salzburg (1988–1990) und am Päpstlichen Athenaeum Sant’Anselmo in Rom (1990–1997). In Rom wurde er 1997 im Fach Ordensgeschichte mit einer Arbeit über „Die Erzbischöfe von Salzburg und das Mönchtum zur Zeit des Investiturstreits (1060−1164)“ promoviert.

Wieder in Salzburg war P. Korbinian in verschiedenen Ämtern in und außerhalb des Stiftes St. Peter tätig, so als Novizenmeister, Stiftsarchivar, Hochschulpfarrer, Kooperator in Abtenau und Custos der Kunstsammlungen. Unter Erzabt Bruno Becker und Administrator Pater Benedikt Röck war er seit 2009 deren Stellvertreter als Prior der Erzabtei.

Am 30. Jänner 2013 wählte das Wahlkapitel des Konventes den 46-jährigen Benediktiner zum 88. Abt und 6. Erzabt von St. Peter mit einer Amtszeit von zunächst zwölf Jahren. Er wurde am 12. April 2013 in sein Amt eingeführt und erhielt am 21. April 2013 durch den Salzburger Erzbischof Alois Kothgasser SDB in der Stiftskirche St. Peter die Abtsbenediktion. Als äbtlichen Wahlspruch nahm er sich Communicantes semper tecum („Als Anteilhabende immer mit Dir“) (vgl. 1 Petr 4,13; Ps 73,23; RB 7,50). Am 29. Juni 2013 wurde Erzabt Korbinian vom Salzburger Erzbischof zum Konsistorialrat ernannt.

Seit 2014 ist Korbinian Birnbacher auch Präsident der Bayerischen Benediktinerakademie. Ferner gehört er als Erzabt von St. Peter ex officio dem Präsidium der Salzburger Äbtekonferenz an, als deren Sekretär er bis zu seiner Abtswahl fungiert hatte.

Birnbacher ist Obmann des Katholischen Hochschulwerkes.

Ehrungen und Auszeichnungen

Schriften

  • Die Erzbischöfe von Salzburg und das Mönchtum zur Zeit des Investiturstreites (1060-1164) (=Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktinerordens und seiner Zweige, Erg.-Bd. 41), EOS-Verlag, St. Ottilien 2001.
  • mit Friedrich Hermann: Die Österreichische Benediktiner-Kongregation von Hl. Joseph 1889 -1930. In: Ulrich Faust OSB u. Franz Quarthal (Bearb.): Die Reformverbände und Kongregationen der Benediktiner im deutschen Sprachraum (=Germania Benedictina 1), EOS-Verlag, St. Ottilien 1999, S. 775-796. -- ISBN 3-8306-6994-1.
  • Benediktiner-Erzabtei St. Peter in Salzburg. Geschichte - Spiritualität - Kultur, Verlag St. Peter, Salzburg 1996.
Vorgänger Amt Nachfolger
Bruno Becker
Administrator Benedikt Röck
Erzabt des Stiftes Sankt Peter
seit 2013
...