Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 21.05.2019, aktuelle Version,

Kraftwerk Amlach

Kraftwerk Amlach
Speicher Tassenbach
Speicher Tassenbach
Lage
Kraftwerk Amlach (Tirol)
Kraftwerk Amlach
Koordinaten 46° 48′ 5″ N, 12° 44′ 49″ O
Land Österreich
Ort Amlach
Gewässer Drau
f1
Kraftwerk
Eigentümer TIWAG
Betreiber TIWAG
Planungsbeginn 1982[1]
Betriebsbeginn 1989[1]
Technik
Engpassleistung 60,2 Megawatt
Durchschnittliche
Fallhöhe
370 m
Ausbaudurchfluss max. 20 m³/s
Turbinen 2 aufrechte Francisturbinen
Generatoren Drehstrom
Sonstiges

Das Kraftwerk Amlach ist ein Laufkraftwerk der TIWAG an der Drau. Es ist das orographisch oberste aller Draukraftwerke und das einzige in Tirol. Für Laufkraftwerke ungewöhnlich ist die lange Ausleitung, die sich vom Speicher Tassenbach ausgehend als Druckstollen über 22 km[2] in der rechten Seite des Pustertales durch die Lienzer Dolomiten zieht und eine Rohfallhöhe von 370 m[2][3] ermöglicht.

Speicher Tassenbach

Der Speicher Welt-Icon liegt bei Tassenbach in der Gemeinde Strassen knapp oberhalb der Einmündung von Gailbach und Tessenbergbach. Während der Tessenbergbach ungenützt bleibt, wird das Wasser der Tiroler Gail eingeleitet. Das Speichervolumen beträgt 240.000 m³ und das Stauziel liegt bei 1069 m ü. A., das Absenkziel 3 m darunter.[3] Die Abstimmung von Kraftwerk und Speicher erlaubt einen Schwellbetrieb mit Tageszyklus. Der Speicher wurde nach dem Gesichtspunkt gestaltet, den Lebensraum zu bereichern.[4] Das Einzugsgebiet der Drau beträgt bis dahin ca. 380 km²; hinzu kommt das des Gailbaches mit 45 km².[5]

Leitungsbauten

Das Wasser wird vom Speicher aus über einen 22 km langen, 3,2 m starken[4] Druckstollen zum Schieberhaus geleitet, das sich in Leisach oberhalb der Galitzenklamm befindet. Dort befindet sich ein Wasserschloss. Vom Schieber fällt das Wasser durch einen Druckschacht und eine Flachstrecke in das Turbinenhaus.

Turbinenhaus

Das Turbinenhaus befindet sich etwas flussauf von Amlach. Es sind zwei aufrechte Francisturbinen installiert, die mit Drehstromgeneratoren gekuppelt sind. Die Engpassleistung beträgt 60.200 kW. Die Nutzfallhöhe beträgt 340 m.[3]

Belege

  1. 1 2 Das Tiwag Kraftwerk in Amlach. (Nicht mehr online verfügbar.) In: amlach.net. Archiviert vom Original am 18. Oktober 2016; abgerufen am 18. Oktober 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.amlach.net
  2. 1 2 Draukraftwerk - Strassen-Amlach: Geologische Erkenntnisse. In: opac.geologie.ac.at. S. 2, abgerufen am 18. Oktober 2016.
  3. 1 2 3 Wasserbuch-Auszug. In: portal.tirol.gv.at. Abgerufen am 18. Oktober 2016.
  4. 1 2 Offizielle Berichte der Gemeinde Strassen. (Nicht mehr online verfügbar.) In: gemeinde-strassen.at. Archiviert vom Original am 18. Oktober 2016; abgerufen am 18. Oktober 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.gemeinde-strassen.at
  5. Flächenverzeichnis der österreichischen Flussgebiete – Draugebiet. Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, S. 3–4, abgerufen am 16. Mai 2019.