unbekannter Gast
vom 17.06.2017, aktuelle Version,

Kraftwerk Teufelsbruck

Kraftwerk Teufelsbruck
Lage
Kraftwerk Teufelsbruck (Bayern)
Kraftwerk Teufelsbruck

Koordinaten 48° 6′ 52,2″ N, 12° 16′ 19,6″ O
Land Deutschland
Bayern Bayern
Ort Gars am Inn
Gewässer Inn
Gewässerkilometer km 147.1
Höhe Oberwasser 420,5 m ü. NN
Kraftwerk
Eigentümer Verbund AG
Betreiber Verbund AG
Bauzeit 1935–1938
Betriebsbeginn 1938
Technik
Engpassleistung 25 Megawatt
Durchschnittliche
Fallhöhe
7,40 m
Regelarbeitsvermögen 150 Millionen kWh/Jahr
Turbinen 5 × Kaplan-Turbine
Generatoren 5
Sonstiges
Website
Stand 2015

Das Kraftwerk Teufelsbruck ist ein Laufwasserkraftwerk der österreichischen Verbund AG nahe dem oberbayerischen Dorf Teufelsbruck in der Gemeinde Soyen. Teile der Anlage liegen auch in den Nachbargemeinden Babensham und Unterreit.

Um die Aluminiumhütte in Töging, die bis dahin vom Kraftwerk Töging mit Strom versorgt wurde, erweitern zu können, beauftragte diese die Innwerk AG mit dem Projektieren von Kraftwerken am Inn. Eines der Kraftwerke entstand schließlich in Teufelbruck am Inn. Zeitgleich errichtet wurden das Kraftwerk Gars und das Kraftwerk Wasserburg.

Das von 1935 bis 1938 erbaute Kraftwerk besteht aus einem vierfeldrigen Wehr an der rechten Uferseite und einem Krafthaus mit 5 Kaplan-Turbinen an der linken. Eine Maschinenhalle fehlt, die beiden Portalkräne fahren im Freien. Bereits beim Bau der Anlage wurde eine Fischwanderhilfe angelegt.

Der Nachfolger der Innwerk AG, die E.ON Wasserkraft GmbH, verkaufte das Kraftwerk 2009 an die österreichische Verbund AG.

Quellen