unbekannter Gast
vom 26.08.2016, aktuelle Version,

Krottenbach (Dürrach)

Krottenbach

Brücke über den Krottenbach in der Nähe des Talabschlusses

Brücke über den Krottenbach in der Nähe des Talabschlusses

Daten
Gewässerkennzahl DE: 161524
Lage Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen, Bayern (Deutschland), und Tirol (Österreich)
Flusssystem Donau
Abfluss über Dürrach Isar Inn Donau Schwarzes Meer
Quelle östlich unterhalb der Tölzer Hütte
47° 30′ 16″ N, 11° 29′ 49″ O
Quellhöhe ca. 1752 m
Mündung Dürrach
47° 33′ 4″ N, 11° 32′ 20″ O
Mündungshöhe 767 m
Höhenunterschied ca. 985 m
Länge 9 km[1]
Einzugsgebiet 18,67 km²[2]

Linke Nebenflüsse Moosbach, Oedbach

Der Krottenbach ist ein ganzjähriges Fließgewässer im Karwendel auf österreichischem und deutschem Gebiet.

Er entsteht in der Senke zwischen Delpsjoch und Östlichem Torjoch auf Tiroler Gebiet, und bildet dort nach kurzem östlichen Verlauf den Delpssee. Der Bach verlässt den See an dessen Nordseite und fällt dann steil in den Talschluss des Krottenbachtals zwischen Westlichem Torjoch und Stierjoch auf bayrischem Gebiet. Im Krottenbachtal verläuft der Bach durch mehrere klammartige Abschnitte, nimmt dabei im Verlauf das Wasser der Zuflüsse im Talkessel auf. Beim Griesmann Niederleger macht er einen Knick nach Osten. Nach einer weiteren als Naturdenkmal ausgezeichneten Klamm mündet der Krottenbach schließlich von Westen in die Dürrach.

Alpinismus

Durch das für Fahrzeuge weitgehend unzugängliche Krottenbachtal verläuft einer der Zustiege zum Schafreiter. Der Bach wird auch per Kanu befahren.[3]

Galerie

Einzelnachweise

  1. Grob abgemessen im BayernAtlas
  2. Verzeichnis der Bach- und Flussgebiete in Bayern – Flussgebiet Isar, Seite 7 des Bayerischen Landesamtes für Umwelt, Stand 2012 (PDF; 2,5 MB)
  3. Klammerlebnis Krottenbach, Lindauer Wildwasserpaddler