unbekannter Gast
vom 14.03.2015, aktuelle Version,

Landtagswahl in Niederösterreich 1945

← 1932
Landtagswahl 1945
1949 →
(in %)
 %
60
50
40
30
20
10
0
54,48  %
40,38  %
5,14  %
     
Von 56 Sitzen entfallen auf:

Die Landtagswahl in Niederösterreich fand, gemeinsam mit der Nationalratswahl und den Landtagswahlen in den anderen Bundesländern, am 25. November 1945 statt. Die Wahlzettel waren zweigeteilt: im oberen Abschnitt wählte man den Nationalrat, im unteren den Landtag.[1] Die ÖVP ging als Sieger aus der Wahl und erreichte 32 der 56 Mandate.[2]

Antretende Parteien und Wahlkreise

Zur Wahl traten in Niederösterreich nur drei Parteien an:

Die Provisorische Landesregierung hatte vor den Landtagswahlen eine Reform der Wahlkreiseinteilung beschlossen. Sie führte erneut vier Wahlkreise ein, wobei auf den Wahlkreis 8 (Viertel ober dem Wienerwald) 15 Mandate, auf den Wahlkreis 9 (Viertel unter dem Wienerwald) 11 Mandate, auf den Wahlkreis 10 (Viertel ober dem Manhartsberg) 11 Mandate und auf den Wahlkreis 11 (Viertel unter dem Manhartsberg) 12 Mandate entfielen.

Ergebnis

Amtliches Endergebnis [3]
Partei Stimmen % Mand.
ÖVP 384.002 54,48 % 32
SPÖ 284.577 40,38 % 22
KPÖ 36.231 5,14 % 2
Gesamt 704.810 100 % 56

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Wie wählt man?. In: Arbeiter-Zeitung. Wien 24. November 1945, S. 1.
  2. Landtag Niederösterreich zu den Wahlen seit 1945
  3. Hermann Riepl: Fünfzig Jahre Landtag von Niederösterreich. Bd. 1. Der Landtag in der Ersten Republik. Wien 1972