Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 27.09.2019, aktuelle Version,

Laudamotion Executive

Laudamotion Executive GmbH
IATA-Code:
ICAO-Code: LDX
Rufzeichen: LAUDA RUSH
Gründung: 2018
Sitz: Schwechat,
Osterreich  Österreich
Heimatflughafen:

Flughafen Wien

Unternehmensform: GmbH
Leitung:

Eliyo Akin,
Christine Frischauf-Mourad

Mitarbeiterzahl: 60[1] (2019)
Flottenstärke: 13
Ziele:
Website: www.laudamotionexecutive.com

Laudamotion Executive ist eine österreichische Fluggesellschaft, die Charterflüge mit Geschäftsreiseflugzeugen anbietet.

Geschichte

Die 2004 mit dem gleichen Geschäftsmodell wie Amira Air gegründete Laudamotion erhielt im Jänner 2018 den Zuschlag für die insolvente Niki Luftfahrt. Im Februar 2018 wurde Laudamotion Executive als Tochtergesellschaft der jetzt Airbus A320 betreibenden Laudamotion gegründet und das Geschäftskundensegment dorthin überführt.[2] Seit April 2018 ist Laudamotion Executive keine Laudamotion-Tochter mehr, sondern gehört direkt der Holding von Niki Lauda.

Anfang Juli 2019 wurde das Unternehmen von der Sparfell Aviation Group übernommen. Letztere hatte sich ursprünglich lediglich über eine Kapitalerhöhung an Laudamotion Executive beteiligen wollen, entschied sich jedoch nach dem Tod von Niki Lauda für die komplette Übernahme des Unternehmens. Sparefell gab bekannt, Flotte und die zu diesem Zeitpunkt beschäftigten 60 Mitarbeiter beibehalten zu wollen.[1][3]

Flotte

Die Flotte umfasst mit Stand Juli 2019 folgende 13 Flugzeuge:

Kennzeichen
OE-
Flugzeugtyp Bezeichnung Sitz­plätze Quelle Anmerkung
GLJ Bombardier Learjet 60 60 7 [4][5]
HDC Bombardier Challenger 300 BD100-1A10 [4]
HDI [4]
HDU [4]
HII 9 [4][5]
HPG 9 [4][5]
ILK Bombardier Global Express BD-700-1A10 [4]
IRB [4]
IRP 12 [4][5]
LII Bombardier Global 6000 [4][6] Niki Lauda Privat
IIX Bombardier Challenger 600 CL 600-2B16 [4]
IXI [4]
IIL Bombardier Global 7500 BD-700-1A12 19 [4] Niki Lauda Privat

Siehe auch

  Commons: Laudamotion Executive  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Businessjet-Sparte von Lauda Motion ist verkauft. In: airliners.de. 3. Juli 2019, abgerufen am 4. Juli 2019.
  2. Lauda trennt Ferienflüge und Executive. Laudamotion Executive GmbH gegründet. In: Austrian Aviation Net, 16. Februar 2018, abgerufen am 17. Februar 2018.
  3. Sparfell Aviation Group buys LaudaMotion Executive. In: ch-aviation. ch-aviation GmbH, 4. Juli 2019, abgerufen am 4. Juli 2019 (englisch).
  4. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 Online-Abfrage aus dem österreichischen Luftfahrzeugregister, abgerufen am 4. Juli 2019.
  5. 1 2 3 4 Charter-Flotte auf der Website der Laudamotion Executive, abgerufen am 17. Februar 2018.
  6. Aus Amira Air wird LaudaMotion. In: Austrian Aviation Net, 8. Februar 2016, abgerufen am 30. Juni 2016.