Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 30.06.2020, aktuelle Version,

Liliane Amuat

Esmée Liliane Amuat (geboren am 7. März 1989 in Zürich) ist eine Schweizer Film- und Theaterschauspielerin.

Leben

Geboren 1989 in Zürich, studierte Liliane Amuat am Max Reinhardt Seminar in Wien Schauspiel. Schon während ihres Studiums trat sie am Schauspielhaus Zürich und bei den Wiener Festwochen auf. Von 2011 bis 2015 gehörte sie dem Ensemble des Wiener Burgtheaters an. 2014 wurde sie mit dem Junge Talente Preis ausgezeichnet. Von 2015 bis 2019 war sie Ensemblemitglied am Theater Basel. 2019 wechselte sie ans Residenztheater in München. Für ihre Hauptrolle im Kinofilm «Skizzen von Lou» wurde sie für den Schweizer Filmpreis 2017 als «Beste Darstellerin» und als «Beste Nachwuchsschauspielerin» beim Max Ophüls Filmfestival nominiert, außerdem erhielt sie 2017 den Schweizer Fernsehfilmpreis für „Lotto“ von Micha Lewinsky. Liliane Amuat arbeitete u. a. mit Regisseur*innen wie Luc Bondy, Katie Mitchell, Bastian Kraft, David Bösch und Simon Stone, mit dessen Inszenierungen sie 2016 und 2017 zum Berliner Theatertreffen eingeladen wurde. 2020 wurde Sie mit dem Kurt Meisel Förderpreis ausgezeichnet.Sie wird von der Agentur Schneider vertreten.

Theater (Auswahl)

Filmografie (Auswahl)

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Junge Talente 2011
  2. Der Wirbelwind, Schweiz am Sonntag, 8. Januar 2017.
  3. http://barfi.ch/News-Basel/Liliane-Amuat-aus-dem-Ensemble-des-Theater-Basel-als-beste-Nachwuchsschauspielerin-fuer-den-Max-Ophuels-Preis-nominiert
  4. Schweizer Filmpreis 2017: Die Nominierten stehen fest. Abgerufen am 26. September 2019.