unbekannter Gast
vom 25.03.2018, aktuelle Version,

Liste der österreichischen Gulden-Banknoten

Von 1759 bis 1892 gab es in Österreich die Gulden-Währung. Allerdings kamen erst 1900 die ersten Kronen-Banknoten heraus.

Übersicht der Gulden-Banknoten

Übersicht der einzelnen Ausgaben

Im Folgenden findet sich eine Übersicht über die ausgegebenen Gulden-Banknoten. Gewisse Banknoten sind so selten, dass eine Abbildung des Scheins nur sehr schwer oder gar nicht zu bekommen ist. Die ältesten drei Banknoten existieren überhaupt nur als Formular (also als Modell bzw. Muster). Vor allem bei den ganz alten Scheinen werden in der Tabelle zwei Daten für die Größe oder für das Datum angegeben, wenn sich die Literatur in diesem Punkt widerspricht. Die Informationsquellen sind die beiden Bücher [1] und [2]. Wenn zwei verschiedene Größen bzw. Daten angegeben sind, dann zuerst die Informationen von [1] und dann von [2]. Die Reihenfolge der Scheine bestimmt das Datum des Drucks, der auf dem Schein drauf steht. Dies ist aber nicht notwendigerweise das Datum der Ausgabe, wie es zum Beispiel bei den Scheinen um 1847 der Fall ist. Weiters ist die Angabe der Existenz gewisser äußerst seltener Scheine problematisch. Die Informationen über die Anzahl der bekannten Exemplare sind aus [2], allerdings kann immer wieder ein bis dato unbekanntes Exemplar neu auftauchen, wie es zum Beispiel beim 500-Gulden-Schein aus dem Jahr 1816 tatsächlich schon passiert ist.

Abbildung Wert Größe Datum Design Wissenswertes
Vorderseite Rückseite Druck[1] Ausgabe Außerkurs-
setzung
Präklusiv-
frist
(ungültig ab)[1]

Wiener Stadt-Banco-Zettel, Formulare (Modelle) 1759

5 Gulden 115 × 80 mm 1. November 1759 --- --- --- nicht ausgegeben,
nur als Formular vorkommend
10 Gulden 88 × 112 mm 1. November 1759 --- --- --- nicht ausgegeben,
nur als Formular vorkommend
unbedruckt 20 Gulden 116 × 79 mm 1. November 1759 --- --- --- nicht ausgegeben,
nur als Formular vorkommend

Wiener Stadt-Banco-Zettel, Erste Ausgabe 1762

unbedruckt 5 Gulden ca. 88 × 180 mm 1. Juli 1762 1. Juli 1762 1. August 1771 Ende 1771 im Wiener Kunsthistorischen Museum existiert das einzige bekannte, aber äußerst schlecht erhaltene Exemplar, dessen Fehlstellen mit einem Formular unterlegt wurden, sodass es aussieht wie ein Original[3] (somit ein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion)
unbedruckt 10 Gulden ca. 88 × 180 mm 1. Juli 1762 1. Juli 1762 1. August 1771 Ende 1771 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion
unbedruckt 25 Gulden ca. 88 × 180 mm 1. Juli 1762 1. Juli 1762 1. August 1771 Ende 1771 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion
unbedruckt 50 Gulden ca. 88 × 180 mm 1. Juli 1762 1. Juli 1762 1. August 1771 Ende 1771 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion
unbedruckt 100 Gulden ca. 88 × 180 mm 1. Juli 1762 1. Juli 1762 1. August 1771 Ende 1771 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion

Wiener Stadt-Banco-Zettel, Zweite Ausgabe 1771

unbedruckt 5 Gulden ca. 88 × ca. 180 mm 1. Juli 1771 1. August 1771 1. Oktober 1785 1. Dezember 1785 nur ein Exemplar bekannt
unbedruckt 10 Gulden ca. 88 × ca. 180 mm 1. Juli 1771 1. August 1771 1. Oktober 1785 1. Dezember 1785 nur 2 Exemplare bekannt
unbedruckt 25 Gulden ca. 88 × ca. 180 mm 1. Juli 1771 1. August 1771 1. Oktober 1785 1. Dezember 1785 nur ein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion
unbedruckt 50 Gulden ca. 88 × ca. 180 mm 1. Juli 1771 1. August 1771 1. Oktober 1785 1. Dezember 1785 nur ein Exemplar bekannt
unbedruckt 100 Gulden ca. 88 × ca. 180 mm 1. Juli 1771 1. August 1771 1. Oktober 1785 1. Dezember 1785 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion
unbedruckt 500 Gulden ca. 88 × ca. 180 mm 1. Juli 1771 1. August 1771 1. Oktober 1785 1. Dezember 1785 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion
unbedruckt 1000 Gulden ca. 88 × ca. 180 mm 1. Juli 1771 1. August 1771 1. Oktober 1785 1. Dezember 1785 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion

Wiener Stadt-Banco-Zettel, Dritte Ausgabe 1784

unbedruckt 5 Gulden ca. 85 × 185 mm 1. November 1784 1. Juni 1785 Sept./Dez. 1796 31. August 1797
unbedruckt 10 Gulden ca. 85 × 185 mm 1. November 1784 1. Juni 1785 Sept./Dez. 1796 31. August 1797 nur 3 Exemplare bekannt
unbedruckt 25 Gulden ca. 85 × 185 mm 1. November 1784 1. Juni 1785 Sept./Dez. 1796 31. August 1797 nur 4 Exemplare bekannt
unbedruckt 50 Gulden ca. 85 × 185 mm 1. November 1784 1. Juni 1785 Sept./Dez. 1796 31. August 1797 nur 3 Exemplare bekannt
unbedruckt 100 Gulden ca. 85 × 185 mm 1. November 1784 1. Juni 1785 Sept./Dez. 1796 31. August 1797 nur 2 Exemplare bekannt
unbedruckt 500 Gulden ca. 170 × 140 mm 1. November 1784 1. Juni 1785 Sept./Dez. 1796 31. August 1797 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion
unbedruckt 1000 Gulden ca. 170 × 140 mm 1. November 1784 1. Juni 1785 Sept./Dez. 1796 31. August 1797 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion

Wiener Stadt-Banco-Zettel, Vierte Ausgabe 1796

unbedruckt 5 Gulden ca. 90 × 205 mm 1. August 1796 Sept./Dez. 1796 Sept./Dez. 1800 31. Oktober 1801
unbedruckt 10 Gulden ca. 90 × 205 mm 1. August 1796 Sept./Dez. 1796 Sept./Dez. 1800 31. Oktober 1801
unbedruckt 25 Gulden ca. 90 × 205 mm 1. August 1796 Sept./Dez. 1796 Sept./Dez. 1800 31. Oktober 1801
unbedruckt 50 Gulden ca. 90 × 205 mm 1. August 1796 Sept./Dez. 1796 Sept./Dez. 1800 31. Oktober 1801 nur 4 Exemplare bekannt
unbedruckt 100 Gulden ca. 90 × 205 mm 1. August 1796 Sept./Dez. 1796 Sept./Dez. 1800 31. Oktober 1801 nur 6 Exemplare bekannt
unbedruckt 500 Gulden ca. 90 × 205 mm 1. August 1796 Sept./Dez. 1796 Sept./Dez. 1800 31. Oktober 1801 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion
unbedruckt 1000 Gulden ca. 90 × 205 mm 1. August 1796 Sept./Dez. 1796 Sept./Dez. 1800 31. Oktober 1801 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion

Wiener Stadt-Banco-Zettel, Fünfte Ausgabe 1800

unbedruckt 1 Gulden ca. 75 × 165 mm 1. Jänner 1800 15. Mai 1800 31. Dezember 1812 31. Mai 1812 (?)
unbedruckt 2 Gulden ca. 75 × 165 mm 1. Jänner 1800 15. Mai 1800 31. Dezember 1812 31. Mai 1812 (?)
unbedruckt 5 Gulden ca. 75 × 150 mm 1. Jänner 1800 September 1800 August 1808 31. Mai 1812
unbedruckt 10 Gulden ca. 83 × 150 mm 1. Jänner 1800 September 1800 31. Juli 1808 31. Oktober 1808
25 Gulden ca. 88 × 145 mm 1. Jänner 1800 Oktober 1800 31. März 1808 30. Juni 1808
unbedruckt 50 Gulden ca. 93 × 140 mm 1. Jänner 1800 Okt. 1800
oder
17. Juli 1800
30. Juni 1803 ? 1803 nur 4 Exemplare bekannt
unbedruckt 100 Gulden ca. 100 × 135 mm 1. Jänner 1800 November 1800 31. März 1808 30. Juni 1808
unbedruckt 500 Gulden ca. 135 × 110 mm 1. Jänner 1800 Dezember 1800 31. Mai 1808 31. Juli 1808
unbedruckt 1000 Gulden ca. 145 × 100 mm 1. Jänner 1800 Dezember 1800 5. Oktober 1810 ? 1810

Kreuzer-Scheine der Stadt Wien
(in [1] als Wiener Notgeld, in [2] als reguläre Banknoten gelistet)

unbedruckt 12 Kreuzer 95 × 77 mm 8. November 1805 11. November 1805 Februar 1806
unbedruckt 24 Kreuzer 95 × 77 mm 8. November 1805 11. November 1805 Februar 1806

Wiener Stadt-Banco-Zettel, Sechste Ausgabe 1806

5 Gulden ca. 78 × 140 mm 1. Juni 1806 13. August 1808 20. Jänner 1812 ??
10 Gulden ca. 87 × 148 mm 1. Juni 1806 15. April 1808
24. Dezember 1811 ??
25 Gulden ca. 92 × 160 mm 1. Juni 1806 1. Oktober 1807 31. Jänner 1812
31. Mai 1812
50 Gulden ca. 92 × 152 mm 1. Juni 1806 1. Oktober 1807 31. Jänner 1812 31. Mai 1812
100 Gulden ca. 152 × 93 mm 1. Juni 1806 1. Oktober 1807 31. Jänner 1812
31. Mai 1812
500 Gulden ca. 163 × 102 mm 1. Juni 1806 15. April 1808 15. August 1811 1. November 1811

„Privilegirte“ Einlösungs- und Tilgungsdeputationen (1811-1822), Einlösungsscheine 1811

unbedruckt 1 Gulden ca. 95 × 70 mm 1. März 1811 20. September 1811 ab 1816 ??
unbedruckt 2 Gulden ca. 115 × 78 mm 1. März 1811 20. September 1811 ab 1816 ??
unbedruckt 5 Gulden ca. 135 × 90 mm 1. März 1811 20. Juni 1811 ab 1816
unbedruckt 10 Gulden ca. 140 × 95 mm 1. März 1811 20. Juni 1811 ab 1816
unbedruckt 20 Gulden ca. 140 × 95 mm 1. März 1811 20. Juni 1811 ab 1816
unbedruckt 100 Gulden ca. 140 × 95 mm 1. März 1811 15. Juli 1811 ab 1816 ??

„Privilegirte“ Einlösungs- und Tilgungsdeputationen (1811-1822), Anticipationsscheine 1813

unbedruckt 2 Gulden ca. 70 × 103 mm 16. April 1813 3. Juni 1813 ab 1816
unbedruckt 5 Gulden ca. 82 × 118 mm 16. April 1813 3. Juni 1813 ab 1816
unbedruckt 10 Gulden ca. 130 × 90 mm 16. April 1813 7. Mai 1813 ab 1816 ??
unbedruckt 20 Gulden ca. 135 × 90 mm 16. April 1813 7. Mai 1813 ab 1816 ??

„Privilegirte“ Österreichische Nationalbank (1816-1878), Österreichische National-Zettelbank, Banknoten 1816

unbedruckt 5 Gulden ca. 178 × 115 mm 1. Juli 1816 1. Juli 1816 30. Juni 1829 ??
unbedruckt 10 Gulden ca. 178 × 115 mm 1. Juli 1816 1. Juli 1816 30. Juni 1829 ?? nur 4 Exemplare bekannt
unbedruckt 25 Gulden ca. 178 × 115 mm 1. Juli 1816 1. Juli 1816 30. Juni 1830 31. August 1848 nur ein Exemplar bekannt
unbedruckt 50 Gulden ca. 178 × 115 mm 1. Juli 1816 1. Juli 1816 30. Juni 1830 31. August 1848 nur ein Exemplar bekannt
unbedruckt 100 Gulden ca. 178 × 115 mm 1. Juli 1816 28. August 1816 30. Juni 1830 ?? nur ein Exemplar bekannt
unbedruckt 500 Gulden ca. 178 × 115 mm 1. Juli 1816 28. August 1816 30. April 1831 ?? Bild ist Rekonstruktion, obwohl mittlerweile ein Exemplar aufgetaucht ist[4][5]
unbedruckt 1000 Gulden ca. 178 × 115 mm 1. Juli 1816 28. August 1816 30. April 1831 ?? nur 2 Exemplare bekannt

„Privilegirte“ Österreichische Nationalbank (1816-1878), Banknoten 1825

unbedruckt 5 Gulden ca. 123 × 88 mm 23. Juni 1825 1. Juli 1828 31. Dezember 1840 ?? Johann Baptist Danzinger
unbedruckt 10 Gulden ca. 88 × 135 mm 23. Juni 1825 1. Juli 1828 31. Dezember 1840 ?? Johann Baptist Danzinger
unbedruckt 25 Gulden ca. 135 × 98 mm 23. Juni 1825 1. Juli 1829 31. Dezember 1842 31. August 1848 Johann Baptist Danzinger
unbedruckt 50 Gulden ca. 145 × 105 mm 23. Juni 1825 1. Juli 1829 31. Dezember 1842 31. August 1848 Johann Baptist Danzinger
unbedruckt 100 Gulden ca. 157 × 107 mm 23. Juni 1825 1. Juli 1829 31. Dezember 1842 31. August 1848 Johann Baptist Danzinger
unbedruckt 500 Gulden ca. 173 × 120 mm 23. Juni 1825 1. Jänner 1831 31. März 1842 ?? Johann Baptist Danzinger nur 3 Exemplare bekannt
unbedruckt 1000 Gulden ca. 180 × 125 mm 23. Juni 1825 1. Jänner 1831 31. März 1842 ?? Johann Baptist Danzinger nur 3 Exemplare bekannt

„Privilegirte“ Österreichische Nationalbank (1816-1878), Banknoten 1833/34

unbedruckt 5 Gulden ca. 127 × 90 mm 9. Dezember 1833 1. Juli 1839 31. Dezember 1842 31. August 1848 Johann Baptist Danzinger
unbedruckt 10 Gulden ca. 137 × 106 mm 8. Dezember 1834 1. Juli 1839 31. Dezember 1842 31. August 1848 Johann Baptist Danzinger

„Privilegirte“ Österreichische Nationalbank (1816-1878), Banknoten 1841

unbedruckt 5 Gulden ca. 130 × 105 mm 1. Jänner 1841 1. Jänner 1842 31. Mai 1852 ?? Peter Fendi
unbedruckt 10 Gulden ca. 105 × 130 mm 1. Jänner 1841 1. Jänner 1842 31. Dezember 1851 ?? Peter Fendi
unbedruckt 50 Gulden ca. 190 × 115 mm 1. Jänner 1841 1. Jänner 1842 31. Juli 1859 31. Dezember 1866 Peter Fendi
unbedruckt 100 Gulden ca. 200 × 120 mm 1. Jänner 1841 1. Jänner 1842 31. Dezember 1851 ?? Peter Fendi
unbedruckt 1000 Gulden ca. 200 × 120 mm 1. Jänner 1841 1. Jänner 1842 31. Dezember 1851 ?? Peter Fendi nur 2 Exemplare bekannt

„Privilegirte“ Österreichische Nationalbank (1816-1878), Banknoten 1847 (ausgegeben erst 1851)

unbedruckt 5 Gulden ca. 135 × 108 mm 1. Jänner 1847 1. Dezember 1851 31. Dezember 1859 ?? Peter Johann Nepomuk Geiger
unbedruckt 10 Gulden ca. 108 × 136 mm 1. Jänner 1847 1. Juli 1851
oder
1. Dezember 1851
30. Juni 1856 31. Dezember 1866 Peter Johann Nepomuk Geiger
unbedruckt 100 Gulden ca. 210 × 132 mm 1. Jänner 1847 1. Juli 1851 31. Juli 1859 ?? Peter Johann Nepomuk Geiger
unbedruckt 1000 Gulden ca. 208 × 130 mm 1. Jänner 1847 1. Juli 1851 31. Mai 1859 ?? Peter Johann Nepomuk Geiger nur 2 Exemplare bekannt

„Privilegirte“ Österreichische Nationalbank (1816-1878), Banknoten Mai 1848

1 Gulden ca. 125 × 95 mm 1. Mai 1848 25. Mai 1848 30. April 1850 30. Juni 1850 Alois Auer Ritter von Welsbach liefen auch halbiert oder geviertelt um
2 Gulden ca. 135 × 95 mm 1. Mai 1848 25. Mai 1848 30. April 1850 30. Juni 1850 Alois Auer Ritter von Welsbach liefen auch halbiert oder geviertelt um

„Privilegirte“ Österreichische Nationalbank (1816-1878), Banknoten Juli 1848 (ausgegeben 1849)

1 Gulden ca. 74 × 128 mm 1. Juli 1848 1. November 1849 31. Dezember 1859 31. Dezember 1866 Peter Johann Nepomuk Geiger
2 Gulden ca. 125 × 74 mm 1. Juli 1848 1. Juli 1849 31. Dezember 1859 ?? Peter Johann Nepomuk Geiger

K.K. Staats-Central-Cassa (Staatspapiergeld 1848-1853), 5%-ige Cassa-Anweisungen 1848
(die Kassenscheine wurden nach ihrer Einlösung vernichtet, nur der 30-Gulden-Schein ist belegt. Das Druckformat der Formulare wird angegeben.)

30 Gulden 145 × 100 mm
(Formular)
1. September 1848 Sept. 1848 31. August 1849 30. Juni 1858 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion
60 Gulden 150 × 100 mm
(Formular)
1. September 1848 Sept. 1848 31. August 1849 30. Juni 1858 nur ein (gelochtes) Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion
90 Gulden 165 × 100 mm
(Formular)
1. September 1848 Sept. 1848 31. August 1849 30. Juni 1858 nur ein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion
300 Gulden 168 × 100 mm
(Formular)
1. September 1848 Sept. 1848 31. August 1849 30. Juni 1858 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion
600 Gulden 168 × 100 mm
(Formular)
1. September 1848 Sept. 1848 31. August 1849 30. Juni 1858 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion
900 Gulden 175 × 100 mm
(Formular)
1. September 1848 Sept. 1848 31. August 1849 30. Juni 1858 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion

K.K. Staats-Central-Cassa (Staatspapiergeld 1848-1853), 3%-ige Cassa-Anweisungen 1849, rosa Unterdruck

5 Gulden 1. Jänner 1849 nur in [2] gelistet, nur Probedruck existent, gelbes Papier mit gedruckten Unterschriften
10 Gulden ca. 126 × 84 mm 1. Jänner 1849 Feb. 1849 31. Juli 1852 30. Juni 1858
25 Gulden ca. 145 × 98 mm 1. Jänner 1849 Feb. 1849 31. Juli 1852 30. Juni 1858
50 Gulden ca. 150 × 100 mm 1. Jänner 1849 Feb. 1849 31. Juli 1852 30. Juni 1858
100 Gulden ca. 165 × 107 mm 1. Jänner 1849 Feb. 1849 31. Juli 1852 30. Juni 1858
500 Gulden ca. 167 × 108 mm 1. Jänner 1849 Feb. 1849 31. Juli 1852 30. Juni 1858 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion
1000 Gulden ca. 175 × 108 mm 1. Jänner 1849 Feb. 1849 31. Juli 1852 30. Juni 1858 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion

K.K. Staats-Central-Cassa (Staatspapiergeld 1848-1853), 5%-ige Cassa-Anweisungen 1. März 1849
(nur in [1] gelistet, Gulden-Werte wie bei der Emission vom 1. September 1848 (also 30, 60, 90, 300, 600 und 900 Gulden), allerdings nicht belegt.)

60 Gulden 1. März 1849 Bild ist Rekonstruktion

K.K. Staats-Central-Cassa (Staatspapiergeld 1848-1853), 5%-ige Cassa-Anweisungen 1. März 1849
(nur in [1] gelistet, Gulden-Werte wie bei der Emission vom 1. Jänner 1849 (also 10, 25, 50, 100, 500 und 1000 Gulden), allerdings nicht belegt.)

K.K. Staats-Central-Cassa, 3%-ige Cassa-Anweisungen 1849, grüner Unterdruck

5 Gulden ca. 83 × 109 mm 1. Juli 1849 Juli 1849 31. Juli 1852 30. Juni 1858 der abgebildete Schein hat einen zusätzlichen Zinsstempel "bis 1.Juli 1850"
10 Gulden ca. 126 × 84 mm 1. Juli 1849 Juli 1849 31. Juli 1852 30. Juni 1858
25 Gulden ca. 145 × 98 mm 1. Juli 1849 Juli 1849 31. Juli 1852 30. Juni 1858 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion
50 Gulden ca. 150 × 100 mm 1. Juli 1849 Juli 1849 31. Juli 1852 30. Juni 1858 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion
100 Gulden ca. 165 × 107 mm 1. Juli 1849 Juli 1849 31. Juli 1852 30. Juni 1858 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion
500 Gulden ca. 167 × 108 mm 1. Juli 1849 Juli 1849 31. Juli 1852 30. Juni 1858 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion
1000 Gulden ca. 175 × 108 mm 1. Juli 1849 Juli 1849 31. Juli 1852 30. Juni 1858 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion

K.K. Hauptmünzamt, Münzscheine 1849

6 Kreuzer ca. 60 × 43 mm 1. Juli 1849 Juni 1849 31. Dezember 1853 30. Juni 1858 existieren mit weißem bzw. grünem Unterdruck,
liefen auch halbiert oder geviertelt um
10 Kreuzer ca. 90 × 39 mm 1. Juli 1849 Juni 1849 30. Juni 1854 30. Juni 1858 liefen auch halbiert oder geviertelt um

K.K. Hauptmünzamt, Münzscheine 1. August 1849, Ofen (Budapest westlich der Donau)

unbedruckt 6 Kreuzer 62 × 43 mm 1. August 1849 unbekannt 31. August 1856 30. Juni 1858 Ausgabe der ungarischen Reichshälfte
10 Kreuzer 91 × 40 mm 1. August 1849 unbekannt 31. Jänner 1858 30. Juni 1858 Ausgabe der ungarischen Reichshälfte

K.K. Staats-Central-Cassa, 3%-ige Cassa-Anweisung 1850

50 Gulden ca. 148 × 98 mm 1. Jänner 1850 Jänner 1850 31. Juli 1852 30. Juni 1858
100 Gulden ca. 162 × 108 mm 1. Jänner 1850 Jänner 1850 31. Juli 1852 30. Juni 1858 Bild ist Rekonstruktion
500 Gulden ca. 167 × 108 mm 1. Jänner 1850 Jänner 1850 31. Juli 1852 30. Juni 1858 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion
1000 Gulden ca. 175 × 108 mm 1. Jänner 1850 Jänner 1850 31. Juli 1852 30. Juni 1858 kein Exemplar bekannt, Bild ist Rekonstruktion

K.K. Staats-Central-Cassa, 3%-ige Reichsschatzscheine 1850
(nur in [1] gelistet)

100 Gulden ca. 195 × 125 mm 1. Jänner 1850 Jänner 1850 31. Juli 1852 30. Juni 1858 Bild ist Rekonstruktion
500 Gulden ca. 200 × 125 mm 1. Jänner 1850 Jänner 1850 31. Juli 1852 30. Juni 1858 Bild ist Rekonstruktion
1000 Gulden ca. 220 × 130 mm 1. Jänner 1850 Jänner 1850 31. Juli 1852 30. Juni 1858 Bild ist Rekonstruktion

K.K. Staats-Central-Cassa, Unverzinsliche Reichsschatzscheine 1851

5 Gulden ca. 128 × 98 mm 1. Jänner 1851 1. März 1851 31. August 1856 30. Juni 1858
unbedruckt 10 Gulden ca. 136 × 107 mm 1. Jänner 1851 15. März 1851 ? 30. Juni 1858
unbedruckt 50 Gulden ca. 200 × 125 mm 1. Jänner 1851 1. März 1851 31. August 1856 30. Juni 1858

K.K. Staats-Central-Cassa, 3%-ige Reichsschatzscheine 1851
(nur in [1] gelistet, allerdings weder Originale noch Formulare belegt)

100 Gulden ca. 195 × 125 mm 1. Jänner 1851 Jänner 1851 31. Juli 1852 30. Juni 1858 weder Originale noch Formulare bekannt
500 Gulden ca. 200 × 125 mm 1. Jänner 1851 Jänner 1851 31. Juli 1852 30. Juni 1858 weder Originale noch Formulare bekannt
1000 Gulden ca. 220 × 130 mm 1. Jänner 1851 Jänner 1851 31. Juli 1852 30. Juni 1858 weder Originale noch Formulare bekannt

K.K. Staats-Central-Cassa, 3%-ige Reichsschatzscheine 1852
(nur in [1] gelistet, allerdings weder Originale noch Formulare belegt)

100 Gulden ca. 195 × 125 mm 1. Jänner 1852 Jänner 1852 31. März 1854 30. Juni 1858 weder Originale noch Formulare bekannt
500 Gulden ca. 200 × 125 mm 1. Jänner 1852 Jänner 1852 31. März 1854 30. Juni 1858 weder Originale noch Formulare bekannt
1000 Gulden ca. 220 × 130 mm 1. Jänner 1852 Jänner 1852 31. März 1854 30. Juni 1858 weder Originale noch Formulare bekannt

K.K. Staats-Central-Cassa, 3%-ige Reichsschatzscheine 1853
(keine Originale belegt)

100 Gulden ca. 195 × 125 mm 1. Jänner 1853 Jänner 1853 31. März 1854 30. Juni 1858 nur Formulare bekannt
500 Gulden ca. 200 × 125 mm 1. Jänner 1853 Jänner 1853 31. März 1854 30. Juni 1858 nur Formulare bekannt
1000 Gulden ca. 220 × 130 mm 1. Jänner 1853 Jänner 1853 31. März 1854 30. Juni 1858 nur Formulare bekannt

K.K. Staats-Central-Cassa, Unverzinsliche Reichsschatzscheine 1853

100 Gulden ca. 200 × 130 mm 8. Oktober 1853 Oktober 1853 31. März 1854 30. Juni 1858
500 Gulden ca. 200 × 130 mm 8. Oktober 1853 Oktober 1853 31. März 1854 30. Juni 1858 eventuell nicht existent, nur in [1] gelistet, Bild ist Rekonstruktion
1000 Gulden ca. 210 × 135 mm 8. Oktober 1853 Oktober 1853 31. März 1854 30. Juni 1858 kein Exemplar bekannt, Bild ist Formular ohne Wasserzeichen

„Privilegirte“ Österreichische Nationalbank, Banknote 1854

unbedruckt 10 Gulden ca. 145 × 115 mm 1. Juli 1854 1. Oktober 1855 30. September 1859 31. Dezember 1866 Peter Johann Nepomuk Geiger

„Privilegirte“ Österreichische Nationalbank, Banknoten 1858

1 Gulden ca. 73 × 127 mm 1. Jänner 1858 27. Dezember 1858 31. Dezember 1866 31. Dezember 1872 Peter Johann Nepomuk Geiger
unbedruckt 10 Gulden ca. 142 × 111 mm 1. Jänner 1858 6. September 1858 30. April 1864 30. September 1871 Carl Joseph Geiger
unbedruckt 100 Gulden ca. 205 × 130 mm 1. März 1858 6. September 1858 31. Juli 1864 31. Dezember 1870 Carl Joseph Geiger
unbedruckt 1000 Gulden ca. 205 × 130 mm 1. März 1858 6. September 1858 31. Mai 1883 31. August 1889 Carl Joseph Geiger nur ein Exemplar bekannt

„Privilegirte“ Österreichische Nationalbank, Banknote 1859

5 Gulden ca. 108 × 130 mm 1. Mai 1859 1. September 1859 31. Dezember 1866 31. Dezember 1872 Peter Johann Nepomuk Geiger

K.K. Hauptmünzamt, Münzscheine 1860

10 Kreuzer ca. 87 × 38 mm 1. November 1860 22. November 1860 30. September 1870 30. September 1870 links und rechts unten Wertzahl „10“
10 Kreuzer ca. 87 × 39 mm 1. November 1860 Juni 1861 30. September 1870 30. September 1870 links unten „Oest.“, rechts „Währ.“
10 Kreuzer ca. 55 × 37 mm 1. November 1860 Juni 1862 30. September 1870 30. September 1870

Privilegierte Österreichische Nationalbank, Banknoten 1863

10 Gulden ca. 142 × 115 mm 15. Jänner 1863 2. Mai 1864 30. September 1881 31. Dezember 1887 Joseph von Führich
unbedruckt 100 Gulden ca. 210 × 130 mm 15. Jänner 1863 1. August 1863 31. Juli 1882 31. Dezember 1888 Peter Johann Nepomuk Geiger

K.K. Staats-Central-Cassa (1866-1923)

1 Gulden ca. 78 × 122 mm 7. Juli 1866 1. Jänner 1867 30. September 1883 30. Juni 1888
5 Gulden ca. 136 × 91 mm 7. Juli 1866 1. September 1866 30. September 1882 31. Dezember 1887
50 Gulden ca. 196 × 134 mm 25. August 1866 4. Februar 1867 31. Mai 1885 31. Mai 1889

Österreichisch-ungarische Bank (1878-1923)

10 Gulden 132 × 90 mm 1. Mai 1880 3. Jänner 1881 28. Februar 1903 31. August 1909 Josef Storck, Ferdinand Julius Laufberger
100 Gulden 153 × 107 mm 1. Mai 1880 31. Oktober 1881 30. April 1904 31. Oktober 1910 Josef Storck, Ferdinand Julius Laufberger
1000 Gulden 180 × 126 mm 1. Mai 1880 1. September 1882 30. Juni 1904 31. Dezember 1910 Josef Storck, August Eisenmenger nur 3 Exemplare bekannt

K.K. Reichs-Central-Cassa (Staatsnoten)

5 Gulden 140 × 94 mm 1. Jänner 1881 1. Oktober 1881 28. Februar 1903 31. August 1907
1 Gulden 78,5 × 120 mm 1. Jänner 1882 6. Oktober 1882 30. Juni 1890 31. Dezember 1893
50 Gulden 170 × 110 mm 1. Jänner 1884 23. Mai 1884 28. Februar 1903 31. August 1907
1 Gulden 68,5 × 105 mm 1. Juli 1888 13. Juli 1889 31. Dezember 1895
oder
24. Juli 1904
31. Dezember 1899

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Rudolf Richter: Papiergeld Spezialkatalog Österreich 1759–2010. Frühwald, 2010, ISBN 978-3-9502590-4-9, S. 20–73.
  2. 1 2 3 4 5 Johann Kodnar, Norbert Künstner: Katalog der österreichischen Banknoten ab 1759, 3. Auflage. Eigenverlag, 2018, ISBN 978-3-9504334-1-8, S. 10–118, 334–348.
  3. Infos zum 5-Gulden-Schein aus dem Jahr 1762 auf banknote.ws. Abgerufen am 6. November 2015.
  4. Bild des frisch aufgetauchten 500-Gulden-Scheins aus dem Jahr 1816 auf banknote.ws. Abgerufen am 6. November 2015.
  5. 500-Gulden-Scheins aus dem Jahr 1816 um 112.000 Euro ersteigert. Abgerufen am 6. November 2015.