Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 19.03.2020, aktuelle Version,

Liste der Kellergassen in Atzenbrugg

Die Liste der Kellergassen in Atzenbrugg führt die Kellergassen in der niederösterreichischen Gemeinde Atzenbrugg an.

Foto   Kellergasse Standort Beschreibung
BW Datei hochladen KG: Ebersdorf
Standort
Die Kellergasse ist eine beidseitige Einzelkellergasse in Grabenlage. Sie besteht aus 11 Gebäuden und hat eine Länge von 200 Metern. Die älteste Datierung geht auf das Jahr 1937 zurück.[1] Etwas weiter nordöstlich, außerhalb der Ortschaft, sind an einer Geländekante noch zwei oder drei Keller. Welt-Icon
BW Datei hochladen Haltergasse (Halterweg) KG: Hütteldorf
Standort
Die Kellergasse ist eine beidseitige Einzelkellergasse in Hohlweglage. Sie besteht aus 20 Gebäuden und hat eine Länge von 400 Metern.[2]

Datei hochladen
Kellergasse KG: Moosbierbaum
Standort
Die Kellergasse ist ein beidseitiges Kellergassensystem in Grabenlage. Sie besteht aus 47 Gebäuden und hat eine Länge von 300 Metern. Die älteste Datierung geht auf das Jahr 1912 zurück.[3]f4
BW Datei hochladen KG: Tautendorf
Standort
Ein paar Keller befinden sich einseitig in einem breiten Graben; ursprünglich am nördlichen Ortsrand, heute umgeben von Einfamilienhäusern.
BW Datei hochladen Erdpress KG: Trasdorf
Standort
Ein paar Keller befinden sich in einer Mulde am südwestlichen Ortsrand.
BW Datei hochladen „Hintaus“ (Im Graben) KG: Trasdorf
Standort
Die Kellergasse ist eine beidseitige Einzelkellergasse in Hohlweglage und an einer Geländekante. Sie besteht aus 37 Gebäuden und hat eine Länge von 300 Metern.[4]
BW Datei hochladen Kellergasse (Bindergasse) KG: Trasdorf
Standort
Die Kellergasse ist eine beidseitige Einzelkellergasse in Grabenlage. Sie besteht aus 18 Gebäuden und hat eine Länge von 100 Metern.[5]

Datei hochladen
Steingraben KG: Trasdorf
Standort
Die Kellergasse ist eine beidseitige Einzelkellergasse in Grabenlage. Sie besteht aus 23 Gebäuden und hat eine Länge von 150 Metern.[6]

Datei hochladen
im Tal KG: Trasdorf
Standort
Die Kellergasse ist eine einseitige Einzelkellergasse in Grabenlage. Sie besteht aus 49 Gebäuden und hat eine Länge von 300 Metern.[7]
BW Datei hochladen KG: Weinzierl
Standort
Die Kellergasse ist eine einseitige Einzelkellergasse an einer Geländekante. Sie besteht aus 52 Gebäuden und hat eine Länge von 750 Metern. Die älteste Datierung geht auf das Jahr 1848 zurück.[8]

Einzelnachweise

  1. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 25.
  2. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 26.
  3. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 27.
  4. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 28.
  5. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 29.
  6. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 30.
  7. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 31.
  8. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 32.

Literatur