unbekannter Gast
vom 15.09.2017, aktuelle Version,

Liste der Kellergassen in Herzogenburg

Die Liste der Kellergassen in Herzogenburg führt die Kellergassen in der niederösterreichischen Gemeinde Herzogenburg an.

Foto   Kellergasse Standort Beschreibung
BW Datei hochladen KG: Adletzberg
Standort

Anmerkung: Schmidbaur (S.362) erwähnt für Adletzberg eine 120 Meter lange beidseitige Einzelkellergasse in einem Hohlweg, bestehend aus 15 Gebäuden (davon 1 verfallen, 1 mit Wohnnutzung, 8 Schildmauerform). Allerdings wird, trotz der von ihm verwendeten Bezeichnung Hasendorfer Straße, nicht klar, welche der beiden etwa gleich großen Adletzberger Kellergassen er beschrieb.f3
BW Datei hochladen KG: Adletzberg
Standort

Datei hochladen
Hühnerbühel KG: Angern
Standort
Die beidseitige Einzelkellergasse befindet sich in einem Hohlweg östlich weit außerhalb der Ortschaft. Sie besteht aus 14 überwiegend traufständigen Kellern auf 150 Metern Länge.[1]
Datei hochladen Waldstraße KG: Angern
Standort
Die einseitige Einzelkellergasse befindet sich an einer Geländekante östlich außerhalb der Ortschaft. Sie besteht aus sechs traufständigen Kellern auf 150 Metern Länge.[2]
BW Datei hochladen Satzendorfer Straße KG: Ederding
Standort
Die beidseitige Einzelkellergasse befindet sich an einer Geländekante am südwestlichen Ortsrand. Sie umfasst 15 Keller, vorwiegend traufständig, auf 300 Metern Länge, die Mehrheit davon jedoch erneuerungsbedürftig oder verfallen.[3]

Datei hochladen
Reitenkeller KG: Einöd
Standort
Die einseitige Einzelkellergasse befindet sich in einem Hohlweg südöstlich außerhalb des Orts. Sie umfasst neun Keller, überwiegend traufständig und erneuerungsbedürftig, auf 150 Metern Länge.[4]

Datei hochladen
Bergkeller KG: Einöd
Standort
Die einseitige Einzelkellergasse befindet sich in einem Hohlweg nordöstlich außerhalb des Orts. Sie umfasst 17 Gebäude: zwölf traufständige, überwiegend erneuerungsbedürftige Keller, und fünf Um- oder Neubauten, auf 200 Metern Länge.[5]
Datei hochladen Ziegelweg KG: Einöd
Standort
BW Datei hochladen KG: Gutenbrunn
Standort
BW Datei hochladen Kremser Straße KG: Herzogenburg
Standort
BW Datei hochladen Neuberg KG: Herzogenburg
Standort
BW Datei hochladen Krenntal KG: Herzogenburg
Standort
BW Datei hochladen Kellergasse KG: Herzogenburg
Standort
f4
BW Datei hochladen Oberhameten KG: Hameten
Standort
Die einseitige Einzelkellergasse befindet sich an einer Geländekante östlich außerhalb des Orts. Sie umfasst elf mehrheitlich erneuerungsbedürftige Keller, teils traufständig, teils in Schildmauerform, auf 200 Metern Länge.[6]
BW Datei hochladen Am Hainer Berg KG: Oberndorf in der Ebene
Standort
Die einseitige Einzelkellergasse befindet sich in einem Graben westlich weit außerhalb des Ortskerns. Sie umfasst 15 Gebäude: mehrheitlich traufständige und erneuerungsbedürftige Kellern, aber auch einige Um- und Neubauten, teils mit anderer Nutzung, auf 200 Metern Länge. Die älteste Datierung ist von 1716.[7]
Datei hochladen Bergkeller KG: Oberwinden
Standort
Die einseitige Einzelkellergasse befindet sich an einer Geländekante östlich außerhalb des Orts. Sie umfasst acht traufständige Keller, überwiegend erneuerungsbedürftig, auf 250 Metern Länge.[8]
BW Datei hochladen Am Berg KG: Ossarn
Standort
Das beidseitige Kellergassensystem befindet sich am südöstlichen Ortsrand, teils in Hanglage, teils in Hohlwegen. Es besteht aus 36 Objekten auf 400 Metern Länge, davon fünf Um- oder Neubauten, der Rest teils traufständig, teils in Schildmauerform. Die Hälfte der Keller ist erneuerungsbedürftig oder verfallen. Die älteste Datierung ist von 1773.[9]
BW Datei hochladen KG: Ossarn
Standort
Datei hochladen Lichtwörth KG: St. Andrä an der Traisen
Standort
Das Kellergassensystem befindet sich südöstlich außerhalb der Ortschaft. Es besteht zum einen aus der 150 Meter langen einseitigen Lichtwörth-Kellergasse im engeren Sinn, an einer Geländekante, mit 12 Gebäuden, mehrheitlich traufständig, viele erneuerungsbedürftig. Die älteste Datierung stammt von 1848.[10] Zum anderen befinden sich etwa 100 Meter nördlich davon noch einige wenige Keller.

Datei hochladen
Wiege KG: St. Andrä an der Traisen
Standort
Die Einzelkellergasse liegt in einem Graben östlich weit außerhalb der Ortschaft. Sie umfasst sechs Keller auf 50 Metern Länge.[11]
Anmerkung: Schmidbaur beschreibt die Kellergasse als einzeilig. Luftbild und Kataster deuten jedoch darauf hin, dass es sich - zumindest ursprünglich - um eine beidseitige Kellergasse, vermutlich aus acht Kellern, handelte.f3

Datei hochladen
Mitterfeld KG: Unterwinden
Standort
Die beidseitige Einzelkellergasse befindet sich in einem Graben südöstlich außerhalb des Orts. Sie besteht aus sieben Kellern, fast alle erneuerungsbedürftig, auf 150 Metern Länge.[12]
Datei hochladen Katzenbergweg KG: Unterwinden
Standort
Die 50 Meter lange einseitige Einzelkellergasse befindet sich östlich außerhalb des Orts. Sie umfasst sechs Keller mit traufständigen Presshäusern, die derzeit (Stand 2017) durchwegs in gutem Zustand sind.

Datei hochladen
KG: Wielandsthal
Standort
Die 80 Meter lange einseitige Einzelkellergasse befindet sich an einer Geländekante im Ort und besteht aus sieben Gebäuden. Kellerschlössel, Kellerstöckl und der St.-Johannes-Keller sind denkmalgeschützt.[13]

Einzelnachweise

  1. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 371.
  2. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 372.
  3. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 363.
  4. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 365.
  5. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 364.
  6. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 367.
  7. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 366.
  8. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 368.
  9. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 369.
  10. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 370.
  11. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 373.
  12. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 374.
  13. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 375.

Literatur

  • Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 362ff.