unbekannter Gast
vom 05.05.2017, aktuelle Version,

Liste der Kellergassen in Hochleithen

Die Liste der Kellergassen in Hochleithen führt die Kellergassen in der niederösterreichischen Gemeinde Hochleithen an.

Foto   Kellergasse Standort Beschreibung
Datei hochladen Im Oberen Kreuth KG: Bogenneusiedl
Standort
Die beidseitige Einzelkellergasse liegt in einem Graben am westlichen Ortsrand. Auf 350 Metern Länge befinden sich 60 Gebäude in unterschiedlichen Bauformen. Die älteste Datierung ist von 1845.[1]
BW Datei hochladen Hintaus KG: Traunfeld
Standort
Die einseitige Einzelkellergasse liegt in Hanglage im südwestlichen Hintaus. Schmidbaur zählte auf 150 Metern Länge 14 Keller, mehrheitlich in Schildmauerform und erneuerungsbedürftig. Die älteste Datierung ist von 1912.[2] Mittlerweile sind in diesem Bereich einige neue Wohnhäuser errichtet worden.
BW Datei hochladen Kellergasse KG: Traunfeld
Standort
Die beidseitige Einzelkellergasse liegt in Hanglage am nordwestlichen Ortsrand. Auf 150 Metern Länge befinden sich 22 Gebäude in unterschiedlichen Bauformen, davon drei Um- oder Neubauten mit Wohnnutzung. Die älteste Datierung ist von 1911.[3]
Anmerkung: Schmidbaur bezeichnet die Kellergasse als „einseitig“.f3f4
BW Datei hochladen Lindenberg (Lenaberg) KG: Traunfeld
Standort
Die beidseitige Einzelkellergasse liegt in einem Graben, ursprünglich am südöstlichen Ortsrand, heute von neuerem Siedlungsgebiet umgeben. Auf 150 Metern Länge befinden sich 18 Gebäude in unterschiedlichen Bauformen, davon drei Um- oder Neubauten mit Wohnnutzung. Die älteste Datierung ist von 1946.[4]
Datei hochladen Grasingerweg KG: Traunfeld, Wolfpassing an der Hochleithen
Standort
Die beidseitige Kellergasse liegt südwestlich außerhalb von Wolfpassing großteils in einem Hohlweg, der die Grenze zwischen den Katastralgemeinden Traunfeld und Wolfpassing bildet; einige Keller befinden sich östlich neben dem Beginn des Hohlwegs. Insgesamt befinden sich auf 330 Metern Länge 71 Keller, mehrheitlich in Schildmauerform. Etwa zwei Drittel der Keller sind erneuerungsbedürftig oder verfallen. Die älteste Datierung ist von 1830.[5]
BW Datei hochladen Obere Kellergasse und Untere Kellergasse (Kellergasse I) KG: Wolfpassing an der Hochleithen
Standort
Das überwiegend einseitige Kellergassensystem liegt an einer Geländekante im westlichen Hintaus. Auf 1000 Metern Länge befinden sich 108 Gebäude, davon vier Um- oder Neubauten, in unterschiedlichen Bauformen. Etwa die Hälfte der Keller ist erneuerungsbedürftig. Die älteste Datierung ist von 1829.[6]
BW Datei hochladen Mühlstraße (Kellergasse II) KG: Wolfpassing an der Hochleithen
Standort
Die einseitige Kellergasse liegt in Hanglage im östlichen Hintaus. Auf 150 Metern Länge befinden sich 13 Gebäude, davon zwei Um- oder Neubauten. Mehrheitlich sind die Keller in Schildmauerform und erneuerungsbedürftig. Die älteste Datierung ist von 1896.[7]

Einzelnachweise

  1. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 376.
  2. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 378.
  3. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 377.
  4. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 379.
  5. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 382.
  6. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 380.
  7. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 381.

Literatur

  • Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 376ff.