unbekannter Gast
vom 11.08.2017, aktuelle Version,

Liste der Kellergassen in Traismauer

Die Liste der Kellergassen in Traismauer führt die Kellergassen in der niederösterreichischen Gemeinde Traismauer an.

Foto   Kellergasse Standort Beschreibung

Datei hochladen
Kellerweg Am Eichberg KG: Hilpersdorf
Standort
Das Kellergassensystem befindet sich südwestlich weit außerhalb des Orts, in zwei Gräben/Hohlwegen und einseitig an einer Geländekante. Es besteht aus 49 Gebäuden, darunter 45 Kellern, auf 600 Metern Länge. Die Keller sind überwiegend traufständig.[1] (Südöstlich außerhalb des Gemeindegebiets von Traismauer hat die Kellergasse Am Eichberg eine Fortsetzung, die in der Liste der Kellergassen in Sitzenberg-Reidling beschrieben wird.)
BW Datei hochladen Spiegelgasse KG: Oberndorf am Gebirge
Standort
Die einseitige Einzelkellergasse befindet sich in Hanglage am östlichen Ortsrand. Sie besteht aus 22 Gebäuden, darunter 17 Kellern in unterschiedlichen Bauformen, auf 250 Metern Länge.[2]
BW Datei hochladen Am Nasenberg KG: Stollhofen
Standort
Das beidseitige Kellergassensystem befindet sich in Hohlwegen und Gräben, südlich außerhalb des Orts. Es besteht aus 53 Gebäuden, darunter etwa 40 Kellern, auf 250 Metern Länge. Mehr als die Hälfte der Keller ist erneuerungsbedürftig.[3]
BW Datei hochladen Geistpiegel KG: Stollhofen
Standort
Das Kellergassensystem befindet sich südöstlich weit außerhalb des Orts in Hohlwegen und an einer Geländekante. Es besteht aus 35 Gebäuden, darunter etwa 30 Kellern, auf 400 Metern Länge. Mehr als die Hälfte der Keller ist erneuerungsbedürftig. Die Keller sind teils traufständig, teils in Schildmauerform.[4]
BW Datei hochladen Berghäuser KG: Traismauer
Standort
Die kurze einseitige Einzelkellergasse liegt südöstlich außerhalb des Orts.
BW Datei hochladen Vorberg-Kellergasse, Waldandachtgasse KG: Traismauer
Standort
Das aus zwei einzeiligen Gassen bestehende Kellergassensystem verläuft in Hanglage südlich annähernd parallel zur Eisenbahn. Auf insgesamt 550 Metern Länge befinden sich 60 Gebäude, darunter sechs mit Wohnnutzung. Die etwa 50 Keller haben unterschiedliche Bauformen (traufständig, Schildmauerform, giebelständig). Etwa die Hälfte der Keller ist erneuerungsbedürftig.[5]

Datei hochladen
Tobel KG: Traismauer
Standort
Die beidseitige Einzelkellergasse liegt in einem Hohlweg. Sie besteht aus 34 Gebäuden, darunter 30 Kellern, auf 250 Metern Länge. Die Keller haben unterschiedliche Bauformen (Schildmauerform, traufständig, giebelständig).[6]
BW Datei hochladen Oberndorfer Straße, Weingasse KG: Waldlesberg
Standort
Durchmischt mit Wohnhäusern befinden sich einige Keller einseitig an einer Geländekante am östlichen Ortsrand.
BW Datei hochladen Wachaustraße KG: Wagram an der Traisen
Standort
Die 300 Meter lange einseitige Einzelkellergasse liegt an einer Geländekante an der nördlichen Ortsausfahrt. Sie umfasst 23 Gebäude, davon 21 mehrheitlich traufständige Keller.[7]
BW Datei hochladen Wetterkreuzweg, Kellergasse KG: Wagram an der Traisen
Standort
Das beidseitige Kellergassensystem befindet sich in drei Hohlwegen am westlichen Ortsrand und erstreckt sich über insgesamt über 800 Meter Länge. Es besteht aus 64 Gebäuden, fast ein Drittel davon Um- oder Neubauten, teils mit Wohnnutzung. Die Mehrheit der Keller ist traufständig. Die älteste Datierung ist von 1891.[8]
BW Datei hochladen Ziegelofengasse KG: Wagram an der Traisen
Standort
Die einseitige Einzelkellergasse liegt südwestlich des Orts, ursprünglich ein paar Hundert Meter außerhalb, mittlerweile in der Nähe eines neuen Siedlungsgebiets. Sie besteht auf 100 Metern Länge aus acht Objekten, die Hälfte jedoch erneuerungsbedürftig oder verfallen.[9]

Einzelnachweise

  1. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 955.
  2. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 954.
  3. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 957.
  4. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 956.
  5. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 959.
  6. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 958.
  7. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 960.
  8. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 961.
  9. Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 962.

Literatur

  • Andreas Schmidbaur: Die Niederösterreichischen Kellergassen. Eine Bestandsaufnahme. Entstehung - Verbreitung und Typologie - Entwicklungstendenzen. Anhang. Dissertation an der TU Wien 1990, Fachbereich Örtliche Raumplanung der TU Wien (ifoer), S. 954ff.
  Commons: Kellergassen in Traismauer  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien