unbekannter Gast
vom 22.11.2017, aktuelle Version,

Liste der Konzerte Haydns

Die Konzerte Joseph Haydns sind im Hoboken-Verzeichnis den Abschnitten VII, XIII und XVIII zugeordnet. Es sind oft Gelegenheitswerke für befreundete Musiker des Meisters, beispielsweise die Violinkonzerte für den Konzertmeister des Esterházy-Orchesters Luigi Tomasini.

Konzerte für Violine

  • Hob. VIIa:1 C-Dur für Violine solo, 2 Violinen, Viola und Bass (vor 1765)
  • Hob. VIIa:2 D-Dur für Violine solo, 2 Violinen, Viola und Bass (2 Oboen, 2 Hörner) (1765, verloren)
  • Hob. VIIa:3 A-Dur für Violine solo, 2 Violinen, Viola, Violone (2 Oboen?) und 2 Hörner (vor 1770)
  • Hob. VIIa:4 G-Dur für Violine solo, 2 Violinen, Viola und Bass (1769)

Weitere Konzerte (Hob. VIIa:A1/B1/B2/D1/G1) sind nicht authentisch, stammen nicht von Joseph Haydn.

Konzerte für Violoncello

  • Hob. VIIb:3 C-Dur ist verloren oder (wahrscheinlicher) mit Hob VIIb:1 identisch.

Zwei weitere von Hoboken unter den echten Werken eingeordnete Konzerte stammen nicht von Haydn:

  • Hob. VIIb:4 D-Dur (von G. B. Costanzi?)
  • Hob. VIIb:5 C-Dur (veröffentlicht 1899 von David Popper, angeblich als Vervollständigung auf Basis von Skizzen Haydns, vermutlich aber gänzlich von Popper komponiert)

Bereits von Hoboken als unecht wurde das Konzert Hob. VIIb:g1 eingeordnet

Nachweis: Joseph Haydn. Werke, hrsg. vom Joseph Haydn-Institut Köln. Reihe III, Band 2, Konzerte für Violoncello und Orchester, hrsg. v. Sonja Gerlach, München 1981 (zu den unechten Konzerten s. im Kritischen Bericht S. 128–130)

Konzerte für Baryton

Es sind 3 Konzerte für Baryton (italienisch: Viola di bordone) bekannt, aber nicht erhalten.

  • Hob. XIII:1 D-Dur (vor 1770)
  • Hob. XIII:2 D-Dur (vor 1770) (Nr. 2a und 2b, daher werden oft vier Konzerte genannt)
  • Hob. XIII:3 für 2 Barytons D-Dur (vor 1770)

Konzert für Kontrabass

  • Hob. VIIc:1 D-Dur (verloren)

Konzerte für Horn

  • Hob. VIId:1 D-Dur (1765, verloren)
  • Hob. VIId:2 für 2 Hörner Es-Dur (verloren)
  • Hob. VIId:3 Hornkonzert D-Dur ("Concerto per il Corno di caccia", 1762)
  • Hob. VIId:4 Hornkonzert D-Dur (unecht, nicht von Haydn)

Konzert für Trompete

Konzert für Flöte

  • Hob. VIIf:1 D-Dur (vor 1780?, verloren)

Ein weiteres Haydn zugeschriebenes Konzert (Hob. VIIf:D1) stammt von Leopold Hoffmann.

Konzert für Oboe

Konzerte für 2 „Lyra organizzata“ (Radleiern)

für 2 Lyren solo, 2 Violinen, Viola, Bass und 2 Hörner

  • Hob. VIIh: 1 C-Dur (1786)
  • Hob. VIIh: 2 G-Dur (1786)
  • Hob. VIIh: 3 G-Dur (1786)
  • Hob. VIIh: 4 F-Dur (1786)
  • Hob. VIIh: 5 F-Dur (1786)

Dies sind eher Kammerkonzerte für 9 Instrumente (2 Lyren, 2 Hörner, 2 Violinen, 2 Violen und Bass).

Konzerte für Tasteninstrumente

Die Konzerte Hob. XVIII:1, 2, 4, 5, 8, 10 sind für Orgel bestimmt (aber meist als Konzerte für Cembalo überliefert), Hob. XVIII:6 ist ein Doppelkonzert mit Violine und Orgel, Hob. XVIII:7 ein nicht von Haydn stammendes Arrangement des Klaviertrios Hob. XV:40 (mit einem abweichenden, nicht von Haydn stammenden, langsamen Satz) Hob. XVIII:9 stammt entgegen Hobokens Einordnung (wie die bereits von Hoboken als unecht eingestuften Konzerte Hob. XVIII:Es1/F1/F2/F3/G1/G2) nicht von Haydn. Die Konzerte Hob. XVIII:3 und 4 sind für Cembalo bestimmt. Einzig bei dem späten Konzert XVIII:11 ist zu erwägen, ob es bereits für Hammerklavier gedacht war.

  • Hob. XVIII:1 Orgelkonzert C-Dur (1756) 1. Allegro moderato 2. Largo 3. Allegro molto
  • Hob. XVIII:2 Orgelkonzert D-Dur (1765) 1. Allegro moderato 2. Adagio 3. Allegro
  • Hob. XVIII:3 Klavierkonzert (Cembalo) F-Dur (1782) 1. Allegretto 2. Largo 3. Presto
  • Hob. XVIII:4 Klavierkonzert (Cembalo) G-Dur (vor 1782) 1. Allegro moderato 2. Adagio 3. Rondo Presto
  • Hob. XVIII:5 Orgelkonzert C-Dur (vor 1763) 1. Moderato (bzw. Allegro moderato) 2. Andante 3. Allegro
  • Hob. XVIII:6 Doppelkonzert für Violine und Orgel F-Dur (1766) 1. Allegro moderato 2. Largo 3. Allegro
  • Hob. XVIII:8 Orgelkonzert G-Dur (vor 1766) 1. Allegro moderato 2. Adagio 3. Finale, Allegro
  • Hob. XVIII:10 Orgelkonzert C-Dur (vor 1771) 1. (ohne Tempobezeichnung) 2. Adagio 3. Allegro
  • Hob. XVIII:11 Klavierkonzert (Hammerklavier?) D-Dur (1782) 1. Vivace 2. Un poco Adagio 3. Rondo all'Ungarese. Allegro assai

Nachweise: Georg Feder, Wieviele Orgelkonzerte hat Haydn geschrieben? In: Die Musikforschung, 23/4 (1970), S. 440–444 http://www.jstor.org/discover/10.2307/41116799?uid=3737864&uid=2129&uid=2&uid=70&uid=4&sid=21104074698691

Joseph Haydn. Werke, hrsg. vom Joseph Haydn-Institut Köln. Reihe XV, Band 2: Konzerte für Klavier (Cembalo) und Orchester. Hrsg. v. Horst Walter und Bettina Wackernagel, München 1983