unbekannter Gast
vom 17.05.2017, aktuelle Version,

Liste der Pfarren im Dekanat Stockerau

Das Dekanat Stockerau ist ein Dekanat im Vikariat Unter dem Manhartsberg der römisch-katholischen Erzdiözese Wien.

Pfarren mit Kirchengebäuden und Kapellen

Pfarre Pfarrverband Ink. Seit Patrozinium Kirchengebäude und Kapellen
Ernstbrunn um 1055 Hl. Martin Pfarrkirche Ernstbrunn
Kapelle Allerseligste Jungfrau Maria in Dörfles, Johannes-Nepomuk-Kapelle in Gebmanns, Annakapelle in Steinbach, Kapelle Allerseligste Jungfrau Maria in Thomasl
Großmugl 1293 Hl. Nikolaus Pfarrkirche Großmugl
Kapelle in Steinabrunn, Kapelle in Roseldorf, Kapelle in Füllersdorf, Kapelle in Ringendorf
Haselbach Am Jakobsweg - Weinviertel Klosterneuburg (CanReg) 1788 Hl. Michael Pfarrkirche Haselbach
Kapelle in Michelberg
Hausleiten Am Jakobsweg - Weinviertel um 1000 Hl. Agatha Pfarrkirche Hausleiten
Filialkirche Pettendorf, Kapelle in Goldgeben, Kapelle in Perzendorf, Kapelle in Schmida, Kapelle in Seitzersdorf, Kapelle in Wolfpassing, Kapelle in Zaina, Kapelle in Zissersdorf, Kapelle in Gaisruck
Herzogbirbaum 1789 Johannes Enthauptung Pfarrkirche Herzogbirbaum
Kapelle in Nursch, Kapelle in Ottendorf
Höbersdorf vor 1429, neu 1784 Hl. Johannes der Täufer Pfarrkirche Höbersdorf
Filialkirche Untermallebarn
Leitzersdorf Am Jakobsweg - Weinviertel 1685 Hl. Jakob Pfarrkirche Leitzersdorf
Kapelle in Hatzenbach, Kapelle in Wiesen, Kapelle in Wollmannsberg
Maisbirbaum vor 1351 Hl. Barbara Pfarrkirche Maisbirbaum
Merkersdorf um 1200 Hl. Jakobus der Ältere Pfarrkirche Merkersdorf
Niederhollabrunn Am Jakobsweg - Weinviertel um 1050 Hl. Laurenz Pfarrkirche Niederhollabrunn
Filialkirche Niederfellabrunn, Filialkirche Bruderndorf, Filialkirche Streitdorf
Niederleis urk. 1560 Mariä Himmelfahrt Pfarrkirche Niederleis
Kreuzkapelle in Helfens, Marienkapelle in Nodendorf
Oberhautzenthal 1333 Mariä Himmelfahrt Pfarrkirche Oberhautzenthal
Kapelle in Unterhautzenthal, Kapelle in Unterparschenbrunn
Oberleis urk. 1135 Hl. Mauritius Pfarrkirche Oberleis am Oberleiser Berg
Dorfkapelle in Klement, Dorfkapelle in Au
Obermallebarn 1783 Allerheiligste Dreifaltigkeit Pfarrkirche Obermallebarn
Kirche Schmerzhafte Muttergottes
Pyhra 1724 Hl. Leib Christi Pfarrkirche Pyhra (Mistelbach)
Senning vor 1293 Hl. Pankraz Pfarrkirche Senning
Kapelle in Geitzendorf
Sierndorf vermutlich 1300 Mariä Geburt Pfarrkirche Sierndorf
Kapelle in Oberolberndorf, Kapelle im Pfarrhof Sierndorf
Simonsfeld vor Mitte 12. Jhdt. Hl. Martin Pfarrkirche Simonsfeld
Dorfkapelle in Naglern
Stockerau Am Jakobsweg - Weinviertel 1014 Hl. Stephan Pfarrkirche Stockerau
Kapelle in Unter-Zögersdorf, Kapelle in Ober-Zögersdorf, Kapelle im Landespflegeheim Stockerau, Kapelle im Kloster St. Koloman, Kapelle im Landesklinikum Weinviertel Stockerau

Dekanat Stockerau

Das Dekanat umfasst 19 Pfarren im Weinviertel im nördlichen Niederösterreich.

Diözesaner Entwicklungsprozess

Am 29. November 2015 wurden für alle Pfarren der Erzdiözese Wien Entwicklungsräume definiert. Die Pfarren sollen in den Entwicklungsräumen stärker zusammenarbeiten, Pfarrverbände oder Seelsorgeräume bilden. Am Ende des Prozesses sollen aus den Entwicklungsräumen neue Pfarren entstehen. Das Dekanat Stockerau umfasst zusammen mit den am 1. September 2016 hinzugekommenen Pfarren zwei Entwicklungsräume mit zwei Subeinheiten:[1]

  • Großmugl, Haselbach, Hausleiten, Herzogbirbaum, Höbersdorf, Leitzersdorf, Niederhollabrunn, Oberhautzenthal, Obermallbarn, Senning, Sierndorf und Stockerau
    • Subeinheit 1: Haselbach, Hausleiten, Leitzersdorf, Niederhollabrunn und Stockerau
    • Subeinheit 2: Großmugl, Herzogbirbaum, Höbersdorf, Oberhautzenthal, Obermallebarn, Senning und Sierndorf
  • Ernstbrunn, Maisbirbaum, Merkersdorf, Niederleis, Oberleis, Pyhra und Simonsfeld

Das Dekanat Ernstbrunn wurde am 1. September 2016 aufgelöst und die Pfarren Ernstbrunn, Maisbirbaum, Merkersdorf, Niederleis, Oberleis, Pyhra und Simonsfeld wurden Teil des Dekanats Stockerau.[2]

Einzelnachweise

  1. Diözesanblatt der Erzdiözese Wien Sondernummer November 2015
  2. Diözesanblatt der Erzdiözese Wien Ausgabe August 2016