Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 07.06.2020, aktuelle Version,

Liste der Pröpste von Reichersberg

Die folgenden Personen waren Pröpste des Stiftes Reichersberg:

Propst von bis
1 Berbin um 1107–1110 1116 (vertrieben)
2 Gottschalk 1122 1132 (Resignation), Einweihung der Stiftskirche des heiligen Erzengels Michael 1126
3 Gerhoch von Reichersberg 1132 † 27. Juni 1169
4 Arno 1169 † 30. Januar 1175, Bruder des Gerhochs
5 Philipp 1175 3. Januar 1181 (Resignation)
6 Richer I. 1181 6. Dezember 1183 (Resignation)
7 Philipp (zum zweiten Mal) 1183 28. August 1189 (Resignation)
8 Gerloh 1189 21. April 1194 (Resignation), † 1196
9 Otto I. von Ellenbrechtskirchen 1194 1195
10 Philipp (zum dritten Mal) 1195 † 1195
11 Aribo 1195 1198 (Resignation), † in Kloster St. Nikola
12 Herrmann I. 1198 † 1201
13 Leonhard 1201 24. Mai 1205 (Resignation), danach Propst im Chorherrenstift Oberndorf in Kärnten
14 Hartfried 1206 1209 (Resignation)
15 Ortolf I. 1209 † 1218
16 Heinrich I. 1218 † 7. September 1227
17 Friedrich I., Graf von Ortenburg 1227 1231, Übernahme der Propstei in Berchtesgaden
18 Ulrich I., Freiherr von Baumgarten 1231 1235 (Resignation), † 1240
19 Chuno 1235 1237 (Resignation)
20 Ulrich II. von Viechtenstein 1237 † 1250 in Wien
21 Hartwick 1251 1254 (Resignation), † 1262
22 Walter 1254 1254 (Resignation), danach Propst von Kloster Rohr
23 Gundacker 1255 1259 (Resignation), † 1269
24 Gerold 1259 1264 (Resignation), † 1275
25 Heinrich II. 1161 1268 (Resignation), † 1283 in Bromberg
26 Walter (zum zweiten Male) 1268 † 1281
27 Seifried 1281 † 1287
28 Konrad I. von Radek 1287 † 1297
29 Ulrich III. 1297 † 1301
30 Friedrich II. Dratnacher 1301 † 1307
31 Richer II. 1307 † 1313
32 Otto II. 1313 † 1320
33 Christian (Administrator) 1320 † 1325
34 Konrad II. Ehrenreich (Administrator) 1325 † 1326
35 Ortolf II. von Teuffenbach (Administrator) 1326 1329
36 Hermann II. 1329 1334
37 Ortolf II. von Teuffenbach (Administrator zum zweiten Mal) 1334 † 1346
38 Dietmar von Bergheim 1346 † 26. Juni 1386
39 Greif von Ottenberg 1386 † 4. Juli 1412
40 Georg I. Kern 1412 † 23. Oktober 1415 in Wien
41 Paul Tellenpeck 1415 1468 (Resignation), † 1470
42 Bartholomäus Hoyer der Schirmer 1469 † 1482
43 Johann I. von Lenberg 1482 † 16. April 1493
44 Hieronymus I. Stettner 1493 † 24. November 1495
45 Matthäus Purkner 1495 † 20. Juli 1527
46 Hieronymus II. Weyrer 1527 1548 (Resignation)
47 Bernhard Strall 1548 † 4. Januar 1558
48 Wolfgang I. Gaßner 1558 † 11. Mai 1573
49 Wolfgang II. Tallinger 1573 1578 (Amtsenthebung und Haft)
50 Johann II. Radlmayr 1578 29. August 1581
51 Thomas Radlmayr 1581 † 1588
52 Magnus Keller 1588 † 20. Juni 1612
53 Absalon Bernauer (Coadjutor) 1612 † 1615
54 Georg II. Gwer 1615 † 9. Februar 1620
55 Johann III. Gistl 1620 † 21. April 1621
56 Johann IV. Zörer 1621 † 1627, Brand des Klosters 1624
57 Melchior Hinterberger 1627 † 17. Februar 1637
58 Jakob Christian 1637 † 3. Oktober 1649
59 Adam Pichler 1650 † 1675
60 Anton I. Ernst 1675 † 22. September 1685
61 Theobald Anteßner 1685 † 29. Februar 1704 in München
62 Hieronymus III. Schwegler 1704 † 27. Januar 1707
63 Herculan Kalchgruber 1707 † 8. Dezember 1734
64 Mathias Führer 1734 † 13. Januar 1752
65 Karl Stephan 1752 † 16. April 1770
66 Ambros Kreuzmayr 1770 † 17. Januar 1810
00 bayrisch-französische Administration 1810 1816
67 Petrus Schmid 17. Februar 1817 † 9. November 1822
68 Anton II. Straub 1823 † 20. Oktober 1860
69 Bartholomäus Pflanzl 1861 † 14. November 1875
70 Bernhard II. Appel 1876 † 7. September 1899
71 Konrad III. Meindl 1900 † 14. Juli 1915
72 Roman Wörgerbauer 1915 † 30. August 1935
73 Gerhoch II. Weiß 1935 † 7. Juli 1946
74 Floridus Buttinger 1946 † 1963
75 Odulf Danecker 1963 † 4. Mai 1980, Einrichtung des Bildungszentrums
76 Eberhard Vollnhofer 1980 2005 (Resignation), † 26. April 2019
77 Werner Thanecker 2005 2011 (Resignation), † 6. August 2014
78 Gerhard Eichinger (Administrator) 2011 2016
79 Markus Stefan Grasl 2016

Literatur

  • Karl Rehberger: Die Gründung des Stiftes Reichersberg und Propst Gerhoch. In: Land Oberösterreich (Hrsg.): 900 Jahre Stift Reichersberg. Augustiner Chorherren zwischen Passau und Salzburg. Oberösterreichischer Landesverlag, Linz 1984, DNB 210505575, S. 81–91.
  • Bernard Appel: Geschichte des regulirten lateranensischen Chorherrenstiftes des heiligen Augustin zu Reichersberg in Oberösterreich. Jos. Feichtingers Erben, Linz 1857 (digi.landesbibliothek.at [abgerufen am 2. März 2015]).
  • Konrad Meindl: Jubiläumsbüchlein zur Feier des 800jährigen Bestandes des regulirten Chorherrnstiftes Reichersberg. Jos. Feichtingers Erben, Linz 1884 (digi.landesbibliothek.at [abgerufen am 2. März 2015]).
  • Gerhoch Weiß: Das Chorherrenstift Reichersberg am Inn 1084-1934. Ried im Innkreis 1934.
  • Gerhoch Weiß (Hrsg.): Katalog der reg. lat. Chorherren des Stiftes Reichersberg am Inn. Reichersberg 1948 (Fortsetzung von Meindl, Biographien der Chorherren aus den Jahren 1884 bis 1945).