unbekannter Gast
vom 29.06.2017, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Bartholomäberg

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Bartholomäberg enthält die 18 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Bartholomäberg im Montafon.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung

Datei hochladen
Almanlage Küngsmaisäß
ObjektID: 66968
Alpe Stein 1
Standort
KG: Bartholomäberg
Sechs eingeschoßige Gebäude: Die Alphütte oder das Gemeinschaftshaus, zwei Maisässe und drei Ställe.[2]

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Bartholomäus und Friedhof
ObjektID: 65071
Dorf 1
Standort
KG: Bartholomäberg
Bemerkenswert ist ein romanisches Vortragekreuz aus Limoges um 1150. Die gotische Vorgängerkirche ist mit der Sakristei und dem ehemaligen Hochaltar als Flügelaltar erhalten. Die reich ausgestattete barocke Pfarrkirche wurde ab 1732 erbaut und 1743 geweiht.

Datei hochladen
Pfarrhof
ObjektID: 30863
Dorf 8
Standort
KG: Bartholomäberg
Der Pfarrhof im Norden der Pfarrkirche wurde 1701 als zweigeschoßiger Bau, teils gemauert und teils als verputzter Blockbau mit Satteldach. Zweiseitige Zugangstreppe mit Rundbogentüre. Bemerkenswert die breiten verputzten runden Dachkehlen. Die Fenster sind mit Zierprofilen versehen, in der Südwestecke ist ein Pilaster in Putz, in der Südostecke umfasst eine halbrunde Säule die Balkenköpfe des Blockbaus. Die Erdgeschoß- und Obergeschoßdecken sind mit reichen Schmuckelementen versehen.[3]

Datei hochladen
Wohnhaus Frühmesshaus Bartholomäberg
ObjektID: 79633
Dorf 11
Standort
KG: Bartholomäberg
f1

Datei hochladen
Ehemaliger Gasthof Adler
ObjektID: 48713
Fangesweg 9
Standort
KG: Bartholomäberg

Datei hochladen
Wohnhaus Bauernhof
ObjektID: 79627
Glänweg 10
Standort
KG: Bartholomäberg

Datei hochladen
Volksschule Innerberg
ObjektID: 66340
Innerbergstraße 13
Standort
KG: Bartholomäberg

Datei hochladen
Kapelle hl. Maria
ObjektID: 65639
Jetzmunt 14
Standort
KG: Bartholomäberg
Einfacher Rechteckbau mit Satteldach und Turm aus 1961/62 nach den Plänen von Keckeis und Thurnherr, 1967 geweiht.[3]

Datei hochladen
Kath. Pfarrexpositurkirche hl. Josef in Gantschier
ObjektID: 65819
Kirchstraße 2
Standort
KG: Bartholomäberg
Hauptartikel: Pfarrkirche Gantschier
f1

Datei hochladen
Mittelalterlich-frühneuzeitliches Bergbaugebiet
ObjektID: 129721

seit 2012

Knappagruaba
Standort
KG: Bartholomäberg

Datei hochladen
Kapelle hl. Maria
ObjektID: 79530
Marentes
Standort
KG: Bartholomäberg

Datei hochladen
Kuratienkirche unserer Lieben Frau Mariä Unbefleckte Empfängnis und Friedhof
ObjektID: 65405
Mühleweg 2
Standort
KG: Bartholomäberg
Hauptartikel: Kuratienkirche Innerberg
f1

Datei hochladen
Wohnhaus
ObjektID: 65406
Mühleweg 4
Standort
KG: Bartholomäberg

Datei hochladen
Kapelle Herishof
ObjektID: 68874
Obdörfleweg
Standort
KG: Bartholomäberg

Datei hochladen
Kapelle zur hl. Maria
ObjektID: 45717
Panoramastraße
Standort
KG: Bartholomäberg

Datei hochladen
Kapelle Plattaweg
ObjektID: 48864
bei Plattaweg 25
Standort
KG: Bartholomäberg

Datei hochladen
Kapelle hl. Johannes
ObjektID: 65641
Rellseck
Standort
KG: Bartholomäberg
Rechteckbau unter Satteldach mit Glockendachreiter von 1948 bis 1950 erbaut.[3]

Datei hochladen
Flur-/Wegkapelle, hl. Maria
ObjektID: 65638
Valleu
Standort
KG: Bartholomäberg
Rechteckbau unter Satteldach mit Glockendachreiter über der Fassade mit Figur Maria Verkündigung aus der Mitte des 17. Jahrhunderts.[3]

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Bartholomäberg  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Vorarlberg – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 8. Juni 2017.
  2. Küngs-Maisäß. Stand Montafon Montafoner Museen, Abgerufen am 7. März 2011.
  3. 1 2 3 4 Dehio Vorarlberg 1983, Bartholomäberg, Seiten 12 bis 17.
  4. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.