unbekannter Gast
vom 25.01.2018, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Droß

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Droß enthält die 7 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Droß im niederösterreichischen Bezirk Krems-Land.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Datei hochladen Gasthaus Zu den drei Rosen, ehem. Vorspannhof
ObjektID: 31467
Herrengasse 48, 48b
Standort
KG: Droß
Der ehemalige Vorspannhof ist ein zweigeschoßiger, im Kern spätmittelalterlicher Bau mit Schopfwalmdach aus dem 15./16. Jahrhundert. Er ist durch rustikale Lisenen und Kordonbänder des 18. Jahrhunderts gegliedert, ist durch ein geschweiftes Gartentor zugänglich und hat ein schmiedeeisernes Hauszeichen des Rokoko. Im Inneren gibt es Holzbalkendecken, die wohl auf das 15./16. Jahrhundert zurückgehen.

Datei hochladen
Kath. Pfarr- und Wallfahrtskirche Maria Fatima
ObjektID: 53503
Kirchenplatz 114
Standort
KG: Droß
Die südlich des Schlosses gelegene Pfarr- und Wallfahrtskirche Maria Fatima ist ein wuchtiger Bau in Formen des Heimatstils mit einem seitlich gestellten Turm. Sie wurde 1949 bis 1953 von Helmut Schopper erbaut.
Datei hochladen Gutshof, Schäferhof
ObjektID: 68382
Schäferhof 44, 45
Standort
KG: Droß
Der Schäferhof, ein ehemaliger Stadl des Schlosses, ist ein zweigeschoßiger Schüttkasten aus dem 17. Jahrhundert mit Resten von Ortstein- und Kordonbandsgraffitogliederung.

Datei hochladen
Aufbahrungshalle, ehem. Pfarrkirche hl. Georg und ehem. Schlosskapelle
ObjektID: 69591
Schloßstraße
Standort
KG: Droß
Die im Osten vor dem Schloss und über dem Ort gelegene Aufbahrungshalle ist eine ehemalige Schlosskapelle und die frühere Pfarrkirche von Droß. Das romanische, innen barockisierte Langhaus mit frühgotischem Chor und Dachreiter stammt aus der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts.

Datei hochladen
Schloss Droß
ObjektID: 31468
Schloßstraße 1
Standort
KG: Droß
Die dreigeschoßige Vierflügelanlage mit Umfassungsmauer stammt aus dem 16. Jahrhundert. Sie wurde 1726 durch Johann Georg Pichelsdorf barock um- und ausgebaut. Im 12. Jahrhundert befand sich an dieser Stelle ein Festes Haus der Herren von Drozze.

Datei hochladen
Figurenbildstock, Bründlmadonna
ObjektID: 90713

Standort
KG: Droß
Die Bründlkapelle nordöstlich des Ortes wurde 1980/1981 abgetragen und neu errichtet. Darin befindet sich eine Immaculata-Statue aus der Mitte des 18. Jahrhunderts.
Datei hochladen Wegkapelle mit Barockfiguren hl. Michael und Hl. Familie
ObjektID: 31469

Standort
KG: Droß
Die Kapelle am nördlichen Ortsausgang ist ein halbkreisförmiger Bau mit Frontgiebel aus dem ersten Drittel des 18. Jahrhunderts die 1982 wiederhergestellt wurde. Sie hat ein Holzgitter sowie eine barocke Statue der Maria mit Kind auf der Mondsichel. Seitlich davon stehen auf einem wuchtigen Volutenpostamenten zwei Statuengruppen: eine Statue der Hl. Familie mit Stifterinschrift und eine Gruppe hl. Michael stürzt Luzifer, bezeichnet mit 1717.

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse

Literatur

  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Droß  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Niederösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 17. Jänner 2018.
  2. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.