unbekannter Gast
vom 29.06.2017, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Großharras

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Großharras enthält die 15 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Großharras.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung

Datei hochladen
Gnadenstuhl
ObjektID: 22750
gegenüber Diepolz 17
Standort
KG: Diepolz
Der Gnadenstuhl auf einer Säule über einem Postament in der Mitte des Ortes ist mit der Jahreszahl 1850 bezeichnet.
Datei hochladen Schule
ObjektID: 22752
Diepolz 80
Standort
KG: Diepolz
Datei hochladen Lichtsäule
ObjektID: 22748
gegenüber Diepolz 84
Standort
KG: Diepolz
Die spätgotische Lichtsäule ist mit der Jahreszahl 1499 bezeichnet.

Datei hochladen
Hl. Grab Kapelle
ObjektID: 22749

Standort
KG: Diepolz
Die Heilig-Grab-Kapelle wurde im 17. Jahrhundert erbaut.
Datei hochladen Ortskapelle hl. Maria
ObjektID: 22751

Standort
KG: Diepolz
Die schlichte Kapelle wurde 1844 erbaut. Ihre Ausstattung stammt aus dem beginnenden 20. Jahrhundert.
Datei hochladen Wegkapelle und zwei Grabsteine
ObjektID: 19861
bei Großharras 277
Standort
KG: Großharras
Datei hochladen Pfarrhof
ObjektID: 18155
Großharras 53
Standort
KG: Großharras
Der Pfarrhof mit barockem Rundbogenportal wurde in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts erbaut.
Datei hochladen Figurenbildstock hl. Johannes Nepomuk
ObjektID: 19866
vor Großharras 83
Standort
KG: Großharras
Der Bildstock wurde um 1730 errichtet.
Datei hochladen Bildstock
ObjektID: 19863

Standort
KG: Großharras
Der Bildstock stammt aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts.

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche Hl. Dreifaltigkeit
ObjektID: 19488

Standort
KG: Großharras
Der gotische Chor der Pfarrkirche stammt aus der Mitte des 14. Jahrhunderts. Das Langhaus wurde 1766 barockisiert. Bereits 1731 wurde eine barocke Sakristei angebaut, 1840 die Johannes-Nepomuk-Kapelle südlich des Langhauses.
Datei hochladen Bildstock
ObjektID: 99465

Standort
KG: Großharras
Datei hochladen Figurenbildstock hl. Florian
ObjektID: 631
bei Zwingendorf 15
Standort
KG: Zwingendorf
Die Heiligenfigur stammt aus dem Jahr 1761.
Datei hochladen Figurenbildstock hl. Johannes Nepomuk
ObjektID: 19868
bei Zwingendorf 244
Standort
KG: Zwingendorf
Die Heiligenfigur wurde Ende des 18. Jahrhunderts geschaffen.

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Laurentius
ObjektID: 19869

Standort
KG: Zwingendorf
Die spätbarocke Saalkirche wurde 1796 nach einem Brand umgebaut. Ihre Ausstattung stammt vom Anfang des 20. Jahrhunderts.

Datei hochladen
Gnadenstuhl
ObjektID: 99459

Standort
KG: Zwingendorf

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse

Literatur

  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Großharras  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Niederösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 9. Juni 2017.
  2. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.