unbekannter Gast
vom 29.06.2017, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Potzneusiedl

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Potzneusiedl enthält die 8 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der burgenländischen Gemeinde Potzneusiedl.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Datei hochladen Granarium
ObjektID: 6201

seit 2013

Feldgasse 1
Standort
KG: Potzneusiedl
Das Granarium ist ein langgestreckter viergeschoßiger Bau mit einem Satteldach und Faltziegeldeckung.[2]

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Markus
ObjektID: 6199
bei Kirchenplatz 2
Standort
KG: Potzneusiedl
Die im Kern mittelalterliche ehemalige Wehrkirche steht am Westende des Ortes erhöht auf einer Kuppe. An das gedrungene rechteckige Schiff schließt ein eingezogener langer Chor an. Der quadratische Westturm weist einen Steinpyramidenhelm mit Eckpyramiden auf. Von der Innenausstattung sind vor allem die spätbarocken Seitenaltäre aus der Zeit um 1770/80 bemerkenswert.

Datei hochladen
Dreifaltigkeitssäule
ObjektID: 6206
vor Obere Hauptstraße 17
Standort
KG: Potzneusiedl
Die Säule trägt die Inschrift HAD MACHEN LASEN PETER STEINMEZ DERZEIT RICHTER VRSCHALA SEINE EHWIRTIN 1729.
Datei hochladen Lichtsäule
ObjektID: 6203
vor Untere Hauptstraße 51
Standort
KG: Potzneusiedl
Der Tabernakelpfeilerbildstock ist ein gedrungener gemauerter Pfeiler aus dem 19. Jahrhundert. Er wird durch graue Rieselputzfelder und weiße, geglättete Faschen gegliedert. Der Aufsatz wird durch seitliche Kaffgesimse akzentuiert. An der Vorder- und Rückseite sind eisenvergitterte Flachbogennischen, darin sind polychromierte Figuren aus Holz. Sie stellen den heiligen Florian und den heiligen Leonhard dar. Über der schmalen Deckplatte ist eine geschwungene pyramidenstumpfförmige Verdachung. Darüber ist ein sekundär verwendetes Steinkreuz. Der Bildstock wurde 1649 erbaut und 1999 restauriert.[3]

Datei hochladen
Schloss Potzneusiedl
ObjektID: 6200
Untere Hauptstraße 1
Standort
KG: Potzneusiedl
Das Schloss an der Hauptstraße wurde nach 1808 erbaut und ab 1970 restauriert. Der klassizistische Dreiflügelbau in Hufeisenform besteht aus einer dreigeschoßigen Mittelfront zwischen zweigeschoßigen neunachsigen Seitentrakten.
Datei hochladen Figurenbildstock hl. Johannes Nepomuk
ObjektID: 6205
bei Untere Hauptstraße 1
Standort
KG: Potzneusiedl
Datei hochladen Pranger
ObjektID: 6204
bei Untere Hauptstraße 13
Standort
KG: Potzneusiedl
Der Pranger wurde im 18. Jahrhundert errichtet und 1972 ins Ortszentrum versetzt. Er besteht aus einem zweistufigen, quadratischen Postament. Auf einem niedrigen Sockel steht ein quadratischer Pfeiler mit abgefasten Kanten. Der Aufsatz ist geschweift und pyramidenstumpfförmig. Er ist durch zwei gekehlt vorkragende Gesimse horizontal gegliedert. Der Pranger wird durch eine Kugel mit leicht geschwungenem Metallfähnchen bekrönt. An zwei Seiten des Schaftes sind Ketten aus elliptisch geformten Gliedern mit Handfesseln bzw. dem Bagstein, den der Täter als Buße um den Hals tragen musste.[4]
Datei hochladen Fundzone Waldäcker
ObjektID: 79763
Waldäcker
Standort
KG: Potzneusiedl

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Potzneusiedl  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Burgenland – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 7. Juni 2017.
  2. Bundesdenkmalamt (Herausgeber), Andreas Lehne (Redaktionelle Leitung): Österreichische Kunsttopographie. Band LIX. Die Kunstdenkmäler des politischen Bezirks Neusiedl am See. Verlag Berger, Horn 2012, ISBN 978-3-85028-554-4, S. 654 f.
  3. Bundesdenkmalamt (Herausgeber), Andreas Lehne (Redaktionelle Leitung): Österreichische Kunsttopographie. Band LIX. Die Kunstdenkmäler des politischen Bezirks Neusiedl am See. Verlag Berger, Horn 2012, ISBN 978-3-85028-554-4, S. 658.
  4. Bundesdenkmalamt (Herausgeber), Andreas Lehne (Redaktionelle Leitung): Österreichische Kunsttopographie. Band LIX. Die Kunstdenkmäler des politischen Bezirks Neusiedl am See. Verlag Berger, Horn 2012, ISBN 978-3-85028-554-4, S. 659.
  5. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.