unbekannter Gast
vom 26.01.2018, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Reichersberg

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Reichersberg enthält die 15 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Reichersberg in Oberösterreich (Bezirk Ried im Innkreis).[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hll. Petrus und Paulus und Friedhof
ObjektID: 104455
Münsteuer
Standort
KG: Hart
Eine Kirche wurde 1084 urkundlich genannt. Der gotische Kirchenbau aus Tuffstein wurde von 1456 bis 1458 erbaut. Marienkapelle und Sakristei wurden im Anfang des 16. Jahrhunderts angebaut.

Datei hochladen
Augustinerchorherrenstift
ObjektID: 59441
Reichersberg 1
Standort
KG: Reichersberg
Hauptartikel: Stift Reichersberg
f1
Datei hochladen Bürgerhaus, ehem. Hofrichterhaus
ObjektID: 37955
Reichersberg 2
Standort
KG: Reichersberg
Datei hochladen Stiftshaus
ObjektID: 59434
Reichersberg 4
Standort
KG: Reichersberg

Datei hochladen
Ehem. Amtmannhaus
ObjektID: 104315
Reichersberg 8
Standort
KG: Reichersberg
Datei hochladen Stiftsmeierhof
ObjektID: 59440
Reichersberg 28
Standort
KG: Reichersberg
Datei hochladen Ehem. Schulmeisterhaus
ObjektID: 104323
Reichersberg 46
Standort
KG: Reichersberg
Datei hochladen Ehem. Mühle
ObjektID: 104325
Reichersberg 47
Standort
KG: Reichersberg
Datei hochladen Wohnhaus, Sölde
ObjektID: 104327
bei Reichersberg 80
Standort
KG: Reichersberg
Das kleine Holzblockhaus aus dem 17. bis 19. Jahrhundert, teilweise mit Fenstergittern, wurde erst nachträglich verputzt.
Datei hochladen Tobelkapelle
ObjektID: 104332
bei Reichersberg 85
Standort
KG: Reichersberg
Die Tobelkapelle (auch: Doblkapelle) zum gekreuzigten Heiland liegt auf freiem Feld etwa 500 m südlich vom ehemaligen Meierhof gelegen. Sie wurde 1845 von Propst Anton Straub zur Erinnerung an den alten Pestfriedhof erbaut. Bis zum 2. Weltkrieg war sie, v. a. in der Fastenzeit, ein beliebtes Ziel von Wallfahrern.
Datei hochladen Ehem. Zollhaus
ObjektID: 46914
Reichersberg 106
Standort
KG: Reichersberg

Datei hochladen
Friedhof, Friedhofskapelle und Kapelle hl. Johannes Nepomuk
ObjektID: 84846
Reichersberg
Standort
KG: Reichersberg

Datei hochladen
Gartenbaudenkmäler, Herrengarten
ObjektID: 84843

Standort
KG: Reichersberg

Datei hochladen
Stiftspfarrkirche hl. Michael
ObjektID: 59439

Standort
KG: Reichersberg
Eine Kirche wurde 1126 geweiht. Nach einem Brand erfolgte ab 1629 ein Neubau mit dem Baumeister Christoph Weiß aus Ried im Innkreis, welche 1644 geweiht wurde. 1774 stürzte der Turm ein. Von 1774 bis 1777 erfolgte ein Neubau mit dem Maurermeister Blasius Aichinger, dabei wurde der Turm nach Westen versetzt, womit das Langhaus verlängert erbaut werden konnte. Die Orgelempore wurde mit dem Langhaus erbaut.
Datei hochladen Römische Villa Aichfeld
ObjektID: 67733
Flur Aichfeld
Standort
KG: Hart

Anmerkung: Koordinaten beziehen sich auf die Grenze der beiden Grundstücke

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Reichersberg  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Oberösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 22. Jänner 2018.
  2. lt. Doris; GstNr. .45 lt. BDA unbebaut.
  3. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.