unbekannter Gast
vom 29.06.2017, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Sommerein

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Sommerein enthält die 20 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Sommerein.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Datei hochladen Bildstock, Stitz-Kreuz
ObjektID: 11897
gegenüber Steinbruchgasse 13
Standort
KG: Sommerein
Inschriftpfeiler bezeichnet 1721 mit Kreuzaufsatz
Datei hochladen Wohnhaus, sonstige Kapelle, ehem. Martinskapelle
ObjektID: 11888
Hauptstraße 61
Standort
KG: Sommerein
Giebelständiger Bau mit Satteldach, Rundbogenportal bezeichnet 1680, 1962-97 Wohnhaus der Bildhauerin Maria Biljan-Bilger
Datei hochladen Kath. Pfarrkirche Maria Heimsuchung
ObjektID: 11784
Kirchenplatz
Standort
KG: Sommerein
Pfarre vermutlich 14./15. Jahrhundert, 1565 Kirche urkundlich in Bau befindlich, Saalkirche mit eingezogenem Chor und vorgestelltem Südturm, im Wesentlichen frühbarock (1659) über mittelalterlichem Vorgängerbau (1993/94 bei Restaurierung ergraben)
Datei hochladen Pfarrhof
ObjektID: 11891
Kirchenplatz 1
Standort
KG: Sommerein
Zweigeschoßiges kubisches Mittelflurhaus, Ende des 18. Jahrhunderts mit zeltförmigem Walmdach
Datei hochladen Wohnhaus, Hampel-Haus
ObjektID: 11893
Schloßstraße 21
Standort
KG: Sommerein
Zweigeschoßige hakenförmige Anlage aus dem Ende des 16. Jahrhunderts, rekonstruierend erneuert unter Verwendung von Resten der 1565 erbauten Wenzelskirche.
Datei hochladen Bildstock
ObjektID: 11894
südlich Schloßstraße 21
Standort
KG: Sommerein
Tabernakelpfeiler mit Steinkreuzaufsatz, quadratisch reliefierter Schaft und Aufsatz, 18. Jahrhundert (?)
Datei hochladen Schloss
ObjektID: 11785
Schloßstraße 23
Standort
KG: Sommerein
Um 1720 unter Gräfin Maria Fuchs angelegte barocke Anlage, ehemals mit nach Osten angeschlossenen Wirtschaftstrakten, 1958-60 Neubau des Nordtrakts, um 1985 Erweiterung nach Osten durch Wohnhausanlage, seit 1833 in Besitz der Gemeinde und Gemeindeamt
Datei hochladen Römische Villa Ungarische Äcker
ObjektID: 12431
Ungarische Äcker
Standort
KG: Sommerein
Datei hochladen Kriegerdenkmal
ObjektID: 11782
am Kirchenplatz
Standort
KG: Sommerein
Um 1920, adlerbekrönter Granitobelisk über Natursteinhügel, bezeichnet 1914-18, lebensgroße Soldatenfigur
Datei hochladen Passionspfeiler
ObjektID: 11887
am Kirchenplatz
Standort
KG: Sommerein
Sockel mit Inschrift 1653, 12 Reliefs Passionsszenen
Datei hochladen Bildstock
ObjektID: 11889
am Friedhof
Standort
KG: Sommerein
Pfeiler mit Passfelddekor auf Unterbau mit profiliertem Sockel um Mitte des 18. Jahrhunderts, Kartuschenaufsatz mit Kreuz (ehemaliger Grabstein)
Datei hochladen Friedhofsportal
ObjektID: 11890
am Kirchenplatz
Standort
KG: Sommerein
Bezeichnet 1775, Schmiedeeisentor in neobarocken Formen, als Aufsatz barocker Grabstein
Datei hochladen Figurenbildstock
ObjektID: 11892
nördlich vom Schloss
Standort
KG: Sommerein
Statue hl. Josef auf toskanischer Säule, bezeichnet 1723
Datei hochladen Figurenbildstock
ObjektID: 11895
vor Dorfbrunn 26
Standort
KG: Sommerein
Statue hl. Florian auf Säule, 2. Viertel des 18. Jahrhunderts
Datei hochladen Bildstock
ObjektID: 11896

Standort
KG: Sommerein
Tabernakelpfeiler mit Zwiebelhaube, 18. Jahrhundert
Datei hochladen Bilger-Brunnen
ObjektID: 18768
am Kirchenplatz
Standort
KG: Sommerein
Brunnen der Bildhauerin Maria Bilger-Biljan.
Datei hochladen Dreifaltigkeitssäule
ObjektID: 29127
am Kirchenplatz
Standort
KG: Sommerein
Die Dreifaltigkeitssäule am Kirchenplatz stammt aus dem Jahr 1723, sie trägt ein Meisterzeichen von Elias Hügel.
Datei hochladen Dreifaltigkeitssäule
ObjektID: 29128
vor Trautmannsdorfer Straße 9
Standort
KG: Sommerein
Inschrift 1696 Christoph und Maria Pinder
Datei hochladen Pietà
ObjektID: 29131

Standort
KG: Sommerein
Zweistufiger Unterbau und 1743 bezeichnete Säule
Datei hochladen Neolithische Kreisgrabenanlage
ObjektID: 130190

seit 2013

Rosenhotterberg
Standort
KG: Sommerein

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Sommerein  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Niederösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 9. Juni 2017.
  2. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.