unbekannter Gast
vom 29.06.2017, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Steyregg

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Steyregg enthält die 10 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Steyregg in Oberösterreich (Bezirk Urfahr-Umgebung).[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung

Datei hochladen
Ehem. Kloster des Hl.-Geist-Ordens
ObjektID: 18052
Pulgarn 1
Standort
KG: Pulgarn
Der T-förmige gotische Bau ist von einem großen Wirtschaftskomplex umgeben. Er wurde um 1303 erbaut, gegen 1600 ausgebaut und später barockisiert.

Datei hochladen
Ehem. Klosterkirche Hl. Geist
ObjektID: 18051
Pulgarn 1
Standort
KG: Pulgarn
Bemerkenswerte Elemente der Klosterkirche sind ein gotisches Sakramentshäuschen an der linken Seite des Altares sowie die an der äußeren Nordwand der Kirche zu sehenden Grabsteine der ehemaligen Inhaber der Herrschaft Luftenberg. Wurde entlang eines alten Fernweges von Steyregg nach St. Georgen angelegt.

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Stephan
ObjektID: 10403
Kirchengasse 30
Standort
KG: Steyregg
Die Pfarrkirche hl. Stephan liegt leicht erhöht westlich der mittelalterlichen Kernstadt. Die 3-schiffige, 4-jochige Kirche weist Baumerkmale aus mehreren Epochen auf, vor allem aus dem Barock. Westlich ist ein schlanker Turm angebaut.

Datei hochladen
Schloss Steyregg
ObjektID: 10407
Schloßberg 1
Standort
KG: Steyregg
Das oberhalb von Steyregg liegende Schloss ist das Wahrzeichen der Kleinstadt. Durch Brände und Kriegsschäden wurde das Schloss auf die heutige Größe verkleinert. Das heutige, viergeschoßige Gebäude ist der ehemalige Ostflügel und nur ein Drittel des einstigen Schlosses. Das Schloss ist von einem Park aus dem 19. Jahrhundert umgeben. Zwei Brunnen des Parks tragen die Jahreszahlen 1670 und 1727 und die Wappen der Weißenwolffs und Jörger.
BW
Datei hochladen
Karbrunnen
ObjektID: 18037
Stadtplatz
Standort
KG: Steyregg
Das 8-eckige Becken am östlichen Stadtplatz ist mit der Jahreszahl 1600 bezeichnet. Der Brunnen war von 1965 bis 1980 deponiert.

Datei hochladen
Stadttor
ObjektID: 18053
Stadtturmgasse 11
Standort
KG: Steyregg
Mächtiger 2-geschoßiger Turm mit quadratischem Grundriss und Pyramidendach. Die Durchfahrtshalle hat ein Kreuzgratgewölbe. Das Tor blieb als einziges der drei Stadttore erhalten. Es erhielt den Namen Seilertor von den Seilern, die im Mittelalter vor der Stadtmauer die Netze der Fischer herstellten und reparierten.

Datei hochladen
Rathaus
ObjektID: 18035
Weissenwolffstraße 3
Standort
KG: Steyregg
Späthistoristisches Wohnhaus, welches 1908 von Johann Strasser erbaut wurde.

Datei hochladen
Figurenbildstock hl. Florian
ObjektID: 10408
bei Weissenwolffstraße 3
Standort
KG: Steyregg
Der Figurenbildstock hl. Florian wurde Mitte des 18. Jahrhunderts erbaut.

Datei hochladen
Stadtmauer
ObjektID: 38293
Weissenwolffstraße 8
Standort
KG: Steyregg
Früher umfassende Stadtmauer aus dem 14. und 15. Jahrhundert, heute mehrmals durchbrochen und in Häusern verbaut. Frei stehend an der Rückseite des Hauses sichtbar.

Datei hochladen
Stadtmauer
ObjektID: 18054
Weissenwolffstraße-Stadtplatz
Standort
KG: Steyregg
Früher umfassende Stadtmauer aus dem 14. und 15. Jahrhundert, heute mehrmals durchbrochen und in Häusern verbaut. Frei stehend an der Rückseite der Häuser sichtbar.

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse

Literatur

  • Peter Adam, Beate Auer, u. a: Dehio-Handbuch Oberösterreich. Band 1, Mühlviertel. Verlag Berger, Horn, Wien 2003, ISBN 3-85028-362-3
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Steyregg  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Oberösterreich – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 8. Juni 2017.
  2. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.