unbekannter Gast
vom 17.07.2013, aktuelle Version,

Luis Egger

Luis Egger (* 19. April 1921 in St. Walburg im Ultental; † 17. Januar 1982) war beteiligt an den Sprengstoffanschlägen 1961. Am 17. August 1961 wurde er verhaftet und in die Kaserne von St. Pankraz gebracht. Aufgrund der schweren Misshandlungen litt er jahrelang unter Kopfschmerzen; ein bleibender Gehörschaden und Invalidität waren die Folgen der Misshandlungen. Nachdem er 1966 aus der Haft entlassen wurde, widmete er sich dem Ausbau des Schützenwesen und war aktiv im Südtiroler Heimatbund. Am 17. Januar 1982 erlag er einem Schlaganfall.

  • Luis Egger. auf der Homepage des Südtiroler Schützenbunds Bezirk Burggrafenamt/Passeier