unbekannter Gast
vom 02.03.2018, aktuelle Version,

Luka Marinovic

Luka Marinovic
Spielerinformationen
Geburtstag 17. September 1983
Geburtsort Belgrad, Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien
Staatsbürgerschaft Serbe serbisch
Körpergröße 1,90 m
Spielposition Torwart
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Union Leoben
Trikotnummer 10
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
00000000 Serbien PKB Belgrad
0000–2007 Serbien BSK Belgrad
2007–2010 Osterreich HIT Innsbruck
2010–2013 Osterreich Union Leoben
2013–2016 Osterreich HC Bruck
2016– Osterreich Union Leoben

Stand: 24. April 2017

Luka Marinovic (* 17. September 1983 in Belgrad, Jugoslawien) ist ein serbischer Handballspieler.

Karriere

Marinovic begann in seiner Heimat bei PKB Belgrad Handball zu spielen.[1] Später wechselte der Serbe zum Stadtrivalen BSK Belgrad.[1] Mit der Saison 2007/08 wechselte der Rechtshänder zu HIT Innsbruck in die Handball Liga Austria.[1] Nach drei Jahren in Tirol wurde der Handballtorwart dann 2010/11 vom Ligakonkurrenten Union Leoben verpflichtet.[2] Bis einschließlich 2012/13 lief Marinovic für die Leobener auf ehe er vom HC Bruck unter Vertrag genommen wurde, der zu dieser Zeit an der Handball Bundesliga Austria teilnahm. 2014/15 sicherte sich das Team mit einem 2:0 Sieg in der Finalserie den Titel in der HBA und nahm damit 2015/16 an der HLA teil.[3] Nach ablauf seines Drei-Jahres-Vertrags wurde der Torhüter erneut von Union Leoben verpflichtet.[2]

Beachhandball

Marinovic läuft für das serbische Beachhandball Nationalteam auf und konnte mit diesem bereits einmal eine Bronzemedaille gewinnen. [4]

Persönliches

Sein Bruder Nikola Marinovic ist ebenfalls Handballspieler und steht zurzeit bei den Kadetten Schaffhausen unter Vertrag.

Erfolge

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 Marinovic Junior empfängt seinen älteren Bruder. handball-world.com, 21. September 2007, abgerufen am 24. April 2017.
  2. 1 2 Tormann-Routinier Luka Marinovic spielt bald wieder in Leoben. leobennews.at, 30. März 2016, abgerufen am 24. April 2017.
  3. Der HC Bruck feiert ein Comeback in der HLA. kleinezeitung.at, 25. Mai 2015, abgerufen am 24. April 2017.
  4. Another shoot-out victory for Norway. timeoutmag.com, 4. Juli 2011, abgerufen am 24. April 2017.