unbekannter Gast
vom 22.07.2017, aktuelle Version,

Luke Sellars

Kanada Luke Sellars
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 21. Mai 1981
Geburtsort Toronto, Ontario, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 89 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1999, 2. Runde, 30. Position
Atlanta Thrashers
Spielerkarriere
1997–1998 Wexford Raiders
1998–2001 Ottawa 67’s
2001–2003 Greenville Grrrowl
2001–2004 Chicago Wolves
2005–2006 Danbury Trashers
2006–2007 Rødovre Mighty Bulls
2007–2008 Iserlohn Roosters
MHC Martin
HC Innsbruck
2008–2009 Jokipojat
2009–2010 Texas Brahmas

Luke Sellars (* 21. Mai 1981 in Toronto, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler. Er spielte ein Spiel in der National Hockey League für die Atlanta Thrashers und war in der Deutschen Eishockey Liga für die Iserlohn Roosters aktiv.

Karriere

Luke Sellars Karriere begann 1998 in der kanadischen Juniorenliga Ontario Hockey League bei den Ottawa 67’s. Die Atlanta Thrashers aus der National Hockey League sicherten sich die Rechte an Sellars beim NHL Entry Draft 1999 in der zweiten Runde an 30. Stelle. Im Jahr 2002 unterschrieb er dort seinen ersten Profivertrag. Über Atlantas Farmteams Greenville Grrrowl aus der ECHL und Chicago Wolves aus der American Hockey League konnte sich Sellars bis in das NHL-Team vorarbeiten, absolvierte für die Thrashers aber nur ein Spiel.

Die beiden folgenden Jahre absolvierte Sellars hauptsächlich bei den Chicago Wolves. Wegen persönlicher Probleme setzte er die Saison 2004/05 vollständig aus und startete anschließend eine Fortsetzung seiner Karriere bei den Danbury Trashers in der UHL. Die Spielzeit 2006/07 spielte Sellars bei den Rødovre Mighty Bulls in der ersten dänischen Liga. Dort erzielte er in insgesamt 29 Spielen 8 Tore und gab zu 15 Toren Vorlagen, außerdem sammelte er 252 Strafminuten. Den Anfang der Saison 2007/08 verbrachte er bei den Iserlohn Roosters in der DEL, nachdem er sich während einer Try-Out-Phase für einen Vertrag hatte empfehlen können. Am 2. Oktober 2007 wurde bekannt, dass der Verein sich gezwungen sah, ihn aus disziplinarischen Gründen fristlos zu entlassen. Danach wechselte er in die slowakische Extraliga zum MHC Martin. Nach nur zwei Spielen wechselte er Anfang 2008 zum HC Innsbruck nach Österreich und spielte dort die restliche Saison. In der Saison 2008/09 stand der Verteidiger für Jokipojat aus der Mestis auf dem Eis. Die darauffolgende Spielzeit verbrachte der Linksschütze bei den Texas Brahmas aus der Central Hockey League. Anschließend beendete er seine Karriere.

Erfolge und Auszeichnungen

Karrierestatistik

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM +/− Sp T V Pkt SM +/−
1997/98 Wexford Raiders MTJHL 46 2 18 20 155
1998/99 Ottawa 67’s OHL 56 4 19 23 87 36 9 1 2 3 7
1999/00 Ottawa 67’s OHL 56 8 34 42 147 29 11 4 6 10 28 –6
2000/01 Ottawa 67’s OHL 59 9 21 30 136 –7 18 4 10 14 47 6
2001/02 Atlanta Thrashers NHL 1 0 0 0 2 0
2001/02 Greenville Grrrowl ECHL 21 2 6 8 61 5 17 7 6 13 44
2001/02 Chicago Wolves AHL 31 2 4 6 87 –3
2002/03 Greenville Grrowl ECHL 4 2 2 4 6 3
2002/03 Chicago Wolves AHL 42 4 11 15 117 2
2003/04 Chicago Wolves AHL 32 2 6 8 72 9
2005/06 Danbury Trashers UHL 13 1 4 5 64 –1
2006/07 Rødovre Mighty Bulls DEN 25 8 15 23 246 4 0 0 0 6
2007/08 Iserlohn Roosters DEL 5 1 2 3 8 –1
2007/08 MHC Martin SVK 2 0 0 0 36 0
2007/08 MHK Dolný Kubín SVK2 1 0 0 0 4 –1
2007/08 HC Innsbruck ÖEL 7 3 5 8 22 0 3 0 1 1 4 0
2008/09 Jokipojat Mestis 33 1 14 15 97 17 8 0 1 1 33 0
2009/10 Texas Brahmas CHL 47 4 8 12 154 –2 5 0 1 1 6 4
OHL gesamt 171 21 74 95 370 58 38 9 18 27 82 0
AHL gesamt 105 8 21 29 276 8
ECHL gesamt 25 4 8 12 67 8 17 7 6 13 44 0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)