unbekannter Gast
vom 25.02.2016, aktuelle Version,

Manfred Kainz (Politiker)

LAbg. Manfred Kainz (2008)

Manfred Kainz (* 15. Jänner 1960[1]) ist ein österreichischer Politiker (ÖVP) und Unternehmer (Geschäftsführer von TCM International). Von 2005 bis 2012 war er Abgeordneter zum Steiermärkischen Landtag.[2]

Ausbildung

Nach der Volksschule in Sankt Josef (Weststeiermark) und der Hauptschule in Preding besuchte Kainz die Handelsschule in Graz und absolvierte eine Lehre als Bürokaufmann.

Berufslaufbahn

Nach einer mehrjährigen Tätigkeit als Außendienstmitarbeiter bei Masterfoods und im Verkauf von Zerspanungswerkzeugen gründete er mit 25 Jahren sein erstes eigenes Unternehmen, die DI Weber GmbH, und 1990 die TCM GmbH Tool Consulting & Management. 1998 folgte schließlich die Gründung der TCM-International Tool Consulting & Management GmbH mit Sitz in Graz. Als Unternehmer und Geschäftsführer von TCM International wurde Manfred Kainz 2008 vom Magazin "Business Monat" auf Platz 17 der "Top 100 Manager" gereiht.

Politische Laufbahn

Manfred Kainz ist seit Oktober 2002 Wirtschaftsbundobmann für den Bezirk Deutschlandsberg, Bezirksparteiobmann und war von 25. Oktober 2005 bis 17. September 2012 Landtagsabgeordneter. Die Schwerpunkte seiner politischen Tätigkeit sind Finanzen, Neue Technologien und Wirtschaftsthemen.

Vermischtes

Manfred Kainz war auch zehn Jahre lang Mitglied in einem Kabarett in Stainz.[3]

Einzelnachweise

  1. Wirtschaftsbund Steiermark - BGO Manfred Kainz (Memento vom 5. August 2007 im Internet Archive)
  2. Kurzbiografie Manfred Kainz auf der Website des Landes Steiermark.. Abgerufen am 24. Februar 2015.
  3. Kleine Zeitung: Dworak und Kainz auf der Kabarettbühne. Artikel vom 10. Oktober 2014, abgerufen am 24. Februar 2015.