unbekannter Gast
vom 30.10.2017, aktuelle Version,

Manfred Waldenmair-Lackenbach

Manfred Waldenmair-Lackenbach, Wien 2014

Manfred Rainer Hubert Adolph Franz-Joseph Waldenmair-Lackenbach (* 14. Juni 1956 in Wien) ist ein österreichischer Kommunikationsberater und Unternehmer. Zudem ist er als Autor und bildender Künstler tätig.

Leben und berufliche Laufbahn

Während des Geschichte- und Kunstgeschichtestudiums war Manfred Waldenmair-Lackenbach von 1976 bis 1981 Grundsatz- und Kulturreferent der JES – Junge Europäische Studenteninitiative sowie deren stellvertretender Bundesvorsitzender. Daneben war er 1977 bis 1979 Herausgeber und Chefredakteur der Literaturzeitschrift „Der neue Pegasus“[1].

Nach seiner Promotion 1981[2] und einer kurzen Tätigkeit bei der österreichischen Tageszeitung Die Presse arbeitete er zunächst als Kundenberater bei der Werbeagentur Promota sowie als Agenturleiter bei der PR-Agentur ProPress. Im Anschluss gründete er die Kommunikationsagentur MWK und baute mit Partnern die Werbeagentur Lieben.Rath.Waldenmair auf.[3] 1998 erfolgte die Gründung der Agentur be.public Corporate & Financial Communications.[4] Mit dieser Agentur betreute er unter anderem mehrere Kapitalmarkttransaktionen, etwa das Secondary Public Offering der voestalpine[5][6] oder den Börsengang der Österreichischen Post.[7]

Manfred Waldenmair-Lackenbach ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Er ist Förderer der Wiener Staatsoper[8], sowie Mitglied im Rotary-Club Wien Nord-Ost und im Jockey-Club Österreich.

Werke (Auswahl)

Von Manfred Waldenmair sind mehrere Bücher erschienen, teilweise in Co-Autorenschaft.

  • Helmut Zwickl, Manfred Waldenmair und Christina Watzek: Born in 1972. Das Nissan Buch. Verlag Schwechat: Nissan Österreich, Wien 1997, ISBN 978-3-9500662-0-3.
  • Manfred Waldenmair-Lackenbach: In memoriam jenes Mannes - Prosa aus Österreich. Niederösterr. Pressehaus, Wien 1982, ISBN 978-3-8532665-2-6.
  • Manfred Waldenmair-Lackenbach: Gedichtet. Austria Nostra, Klosterneuburg 2016, ISBN 978-3-9503556-4-2.
  • Manfred Waldenmair-Lackenbach: Geschrieben. Austria Nostra, Klosterneuburg 2016, ISBN 978-3-9503556-5-9.

Einzelnachweise

  1. Literaturarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek: Pegasus / Der neue Pegasus. Abgerufen am 8. Juni 2017.
  2. Manfred Waldenmair: Darwinismus im Spiegel der Reaktionen. 1982 (obvsg.at [abgerufen am 8. Juni 2017]).
  3. 10176. Abgerufen am 8. Juni 2017.
  4. HORIZONT:Lieben.Rath.Waldenmair teilt sich. Abgerufen am 8. Juni 2017.
  5. Was mit der Voest geschieht, ist unsere Privatsache (Manfred Waldenmair). Abgerufen am 8. Juni 2017.
  6. IPO 1995 – 20 Jahre an der Börse | voestalpine. Abgerufen am 8. Juni 2017.
  7. STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H.: Ogilvy und be.public mit Kampagne zum Börsegang der Post. In: derStandard.at. (derstandard.at [abgerufen am 8. Juni 2017]).
  8. Wiener Staatsoper: Sponsoren 2016-2017. Abgerufen am 8. Juni 2017.