Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 02.05.2020, aktuelle Version,

Manuel Weber

Manuel Weber
Personalia
Geburtstag 28. August 1985
Geburtsort Villach, Österreich
Größe 184 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
FC Kärnten
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2003–2007 FC Kärnten 73 (6)
2007–2009 SK Austria Kärnten 64 (4)
2009–2014 SK Sturm Graz 142 (9)
2014–2016 Wolfsberger AC 33 (2)
2016– SV Rosegg 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
Österreich U-18 2 (0)
Österreich U-19 3 (0)
Österreich U-20 2 (0)
Österreich U-21 2 (0)
2011 Österreich 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Manuel Weber (* 28. August 1985 in Villach) ist ein österreichischer Fußballspieler auf der Position eines Mittelfeldspielers.

Karriere

Denys Olijnyk und Manuel Weber (rechts) in einem UEFA-Europa-League-Spiel 2009/10

Vereinskarriere

Weber begann seine Karriere in der Jugendmannschaft des FC Kärnten. 2003 gab er sein Debüt in der ersten Mannschaft der Südösterreicher. In seiner ersten Saison kam er auf acht Einsätze in der Bundesliga. 2004 stieg er mit den Kärntnern ab. Nach drei Jahren Zweitklassigkeit wechselte er zum neu formierten SK Austria Kärnten in die höchste österreichische Spielklasse. Nach einer starken Saison und den tragischen Ereignissen rund um Adam Ledwoń, der sich im Juni 2008 das Leben nahm, wurde Weber im Sommer 2008 von Trainer Frenkie Schinkels zum neuen Kapitän des SK Austria Kärnten ernannt.

Am 27. Mai 2009 wurde bekannt, dass der bereits für fix geltende Transfer nach Wiener Neustadt aufgrund der Vertragsauflösung mit Wiener Neustadt-Manager Peter Svetits geplatzt ist. Sein Manager bestätigte am selben Tag den Transfer des Kärntners zum SK Sturm Graz mit Saisonende 2008/09[1].
Am 28. Mai 2009 unterzeichnete Weber schließlich einen Zweijahres-Vertrag beim SK Sturm[2]. Am 30. Jänner 2011 verlängerte Weber seinen Vertrag mit den Grazern vorzeitig um drei Jahre bis 2014.[3] In der Saison 2010/11 wurde er mit Sturm Graz österreichischer Fußballmeister.

Im Sommer 2014 wechselte er zum Wolfsberger AC.

Nach der Saison 2015/16 beendete Weber im Alter von 30 Jahren seine Profikarriere[4] und wechselte in die Unterliga West zum SV Rosegg.[5]

Nationalmannschaft

Manuel Weber kam zu mehreren Einsätzen in diversen Altersklassen der ÖFB-Jugend, darunter zwei für die österreichische U-21-Nationalmannschaft. Am 19. Mai 2011 wurde er von Teamchef Didi Constantini erstmals in die österreichische A-Nationalmannschaft einberufen.[6] Nur wenige Tage später gab er beim 3:1-Erfolg über Lettland sein A-Länderspieldebüt, als er in der 90. Spielminute für Zlatko Junuzović aufs Spielfeld kam.[7]

Erfolge

  • Österreichischer Cup-Sieger 2010 (SK Sturm Graz)
  • Österreichischer Meister 2011 (SK Sturm Graz)
Commons: Manuel Weber  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Kleine Zeitung : Weber-Transfer fix: „Manuel ist sehr froh über seine zweite Chance bei Sturm“ (Memento vom 30. Mai 2009 im Internet Archive), 27. Mai 2009
  2. Kleine Zeitung: Manuel Weber unterzeichnete bei Sturm Graz 2-Jahres-Vertrag (Memento vom 30. August 2014 im Internet Archive) 28. Mai 2009
  3. Sturm12.at: Auch Weber verlängert: Vertrag bis 2014 (Memento des Originals vom 4. März 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sturm12.at
  4. Manuel Weber: "Es ist besser, meine Karriere zu beenden" Kleine Zeitung, am 30. Juni 2016, abgerufen am 30. Juni 2016
  5. Manuel Weber (WAC) hat in Rosegg angeheuert meinbezirk.at, am 19. Juli 2016, abgerufen am 21. Juli 2016
  6. ÖFB-Teamchef Didi Constantini nominiert Kader für Duell mit DFB, abgerufen am 19. Mai 2011
  7. ÖFB-Team dreht Partie gegen Lettland, abgerufen am 8. Juni 2011