unbekannter Gast
vom 01.12.2018, aktuelle Version,

Marcel Canadi

Marcel Canadi
Marcel Canadi (2018)
Personalia
Geburtstag 27. Oktober 1997
Geburtsort Österreich
Größe 175 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
2004–2005 SV Essling
2005–2012 FK Austria Wien
2012–2014 AKA Vorarlberg
2014–2016 Borussia M'gladbach
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2013 SCR Altach 0 (0)
2016–2017 Borussia M'gladbach II 2 (2)
2017– SC Austria Lustenau 22 (3)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 23. November 2018

Marcel Canadi (* 27. Oktober 1997) ist ein österreichischer Fußballspieler.

Karriere

Canadi begann seine Karriere beim SV Essling. 2005 wechselte er zum FK Austria Wien, bei dem er später auch in der Akademie spielte. 2012 kam er in die AKA Vorarlberg.

Im Juli 2013 stand er gegen den First Vienna FC zudem erstmals im Kader des Zweitligisten SCR Altach, kam jedoch nicht zum Einsatz. Im Sommer 2014 wechselte er nach Deutschland zu den A-Junioren von Borussia Mönchengladbach.[1]

Zur Saison 2016/17 rückte er in den Kader der U-23-Mannschaft auf. Sein Debüt in der Regionalliga gab er im Mai 2017, als er am 22. Spieltag jener Saison gegen die Sportfreunde Siegen in der 75. Minute für Kwame Yeboah eingewechselt wurde. In jener Partie erzielte er den Treffer zum 1:0-Endstand.

Im August 2017 kehrte er nach Österreich zurück, wo er sich dem Zweitligisten SC Austria Lustenau anschloss, bei dem er einen bis Juni 2020 gültigen Vertrag erhielt.[2] Im September 2017 debütierte er in der zweiten Liga, als er am neunten Spieltag der Saison 2017/18 gegen den TSV Hartberg in der Startelf stand und in der 54. Minute durch Bojan Avramović ersetzt wurde.

Persönliches

Sein Vater Damir (* 1970) war ebenfalls Fußballspieler und ist derzeit Trainer von Atromitos Athen.[3]

  Commons: Marcel Canadi  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Ab ins Weltmeisterland vn.at, am 18. Juli 2014, abgerufen am 8. September 2017
  2. Kaderneuzugänge am Deadline-Day austria-lustenau.at, am 31. August 2017, abgerufen am 8. September 2017
  3. Sohn von Ex-Rapid Trainer ante portas – Austria Lustenau verpflichtet Marcel Canadi sportreport.biz, am 31. August 2017, abgerufen am 8. September 2017