unbekannter Gast
vom 08.10.2015, aktuelle Version,

Marie Bruckmüller

Marie Bruckmüller (* 18. Oktober 1859 in Wien; † 1910 in Gallneukirchen) war eine österreichische Theaterschauspielerin.

Leben

Bruckmüller, Tochter eines Gelehrten, erprobte schon als Kind ihr Talent auf Dilettantenbühnen. Ihr erstes Engagement fand sie 1877 am Hoftheater in Meiningen, kam 1878 nach Dessau, 1880 nach Wiesbaden, 1881 nach Graz, blieb von 1882 bis 1896 dem Theater ferne, wurde im genannten Jahre Mitglied des Dresdner Residenztheaters, 1897 des Berliner Theaters, mit dessen Ensemble sie auch in Moskau erschien, und trat 1899 in den Verband der Hofbühne Coburg-Gotha. Sie spielte dort Heldenmütter und Anstandsdamen. Sie verstarb 1910.

Literatur

  • Ludwig Eisenberg: Großes biographisches Lexikon der Deutschen Bühne im XIX. Jahrhundert. Verlag von Paul List, Leipzig 1903, S. 131
Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Ludwig Eisenbergs Großem biographischen Lexikon der deutschen Bühne im 19. Jahrhundert, Ausgabe von 1903.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.