Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 12.09.2019, aktuelle Version,

Marienklamm

Marienklamm

Die Marienklamm ist eine rund 100 Meter[1] lange Klamm im Haringgraben in Tragöß in der Steiermark. Sie wird vom Haringbach durchflossen, einem Nebenfluss der Laming, der sich hier den Weg durch das Konglomeratgestein (Hangschutt-Brekzie, Burgstall-Brekzie aus dem Holozän[2]) gebahnt hat. Durch die Klamm führt ein Steg.

In den warmen Jahreszeiten sind die Felsen der Marienklamm mit Moosen und Farnen bedeckt. Darunter gibt es Vorkommen des Welligen Sternmooses (Plagiomnium undulatum), des Laubmooses Plagiomnium affine und des Echten Wurmfarns (Dryopteris filix-mas).

Im Winter vereisen die Felsen, wodurch sie gerne zum Eisklettern genutzt werden.

  Commons: Marienklamm, Tragöß  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Marienklamm auf steiermark.com
  • Harald Schober: Naturjuwel Marienklamm. 9. Mai 2013, abgerufen am 17. November 2014 (Bilder, auch der Schautafeln der vorkommenden Pflanzenarten).

Einzelnachweise

  1. Andreas Adelmann: Wasser & Wandern am Fuße der Hochschwab-Berge. Abgerufen am 17. November 2014.
  2. Geologische Karte. In: Digitaler Atlas Steiermark. Abgerufen am 17. November 2014.