unbekannter Gast
vom 06.12.2016, aktuelle Version,

Mario Frick (Politiker)

Mario K. Frick (* 8. Mai 1965 in Balzers) ist ein ehemaliger Regierungschef von Liechtenstein.

Frick folgte Markus Büchel am 15. Dezember 1993 als Regierungschef. Er war bis zum 5. April 2001 im Amt. Zum Zeitpunkt seiner Wahl war er mit 28 Jahren der jüngste Regierungschef der Welt. Er wurde 2001 von Otmar Hasler abgelöst. Der Politiker der Vaterländischen Union ist von Beruf Rechtsanwalt in eigener Kanzlei und Geschäftsführer eines Treuhandunternehmens. Er ist Verwaltungsratspräsident der Bank Frick in Balzers.

Mario Frick war von 2005 bis 2014 Präsident der liechtensteinischen Rechtsanwaltskammer.[1]

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Rechtsanwaltskammer mit neuem Präsidium. In: vaterland.li vom 25. März 2014
  2. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952 (PDF; 6,9 MB)