unbekannter Gast
vom 28.05.2017, aktuelle Version,

Mario Leitgeb

Mario Leitgeb

Mario Leitgeb (2013)

Spielerinformationen
Geburtstag 30. Juni 1988
Geburtsort Graz, Österreich
Größe 183 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1995–2006 SK Sturm Graz
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2008 SK Sturm Graz II 25 (1)
2008–2012 SC Austria Lustenau 89 (6)
2012 Grazer AK 10 (4)
2012–2014 SV Grödig 60 (7)
2014–2016 FK Austria Wien 26 (0)
2016–2017 FC St. Gallen 14 (1)
2017– Wolfsberger AC 12 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2009 Österreich U-21 1 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 28. Mai 2017

Mario Leitgeb (* 30. Juni 1988 in Graz) ist ein österreichischer Fußballspieler, der im defensiven Mittelfeld eingesetzt wird, aber auch in der Abwehr spielen kann. Er ist der jüngere Bruder des vielfachen österreichischen Nationalspielers Christoph Leitgeb.

Karriere

Leitgeb begann seine Karriere in der steirischen Landeshauptstadt bei den Jugendmannschaften des SK Sturm Graz. Bis 2006 besuchte er die Akademie des steirischen Traditionsklub, ehe er in die Amateurmannschaft des Vereins aufgenommen wurde. Von 2006 bis 2008 absolvierte Leitgeb für die Grazer 25 Spiele und erzielte dabei ein Tor. Seit 2008 stand er beim SC Austria Lustenau unter Vertrag, bei dem er 89 Ligaspiele sowie zehn ÖFB-Cup-Spiele absolvierte. Sein Debüt in der Ersten Liga feierte Leitgeb am 11. Juli 2008 beim Auswärtsmatch gegen den SV Grödig, das die Lustenauer am Ende mit 2:0 verloren. Seinen ersten Treffer erzielte er bereits am zweiten Spieltag der Saison 2008/09. Der Ball landete dabei jedoch im eigenen Tor. Bei seinem Einsatz beim ÖFB-Cup-Spiel gegen den FC Wels am 14. August 2008 erzielte er ein reguläres Tor in der 36. Spielminute. Sein Verein verlor das Spiel mit 5:4 im Elfmeterschießen.

In der Winterpause 2011/12 wechselte er zum Grazer AK, verließ diesen aber nach dem gescheiterten Aufstieg in die Erste Liga zum Saisonende wieder und heuerte beim SV Grödig an. Am 12. Juni 2014 unterschrieb Mario Leitgeb einen Dreijahresvertrag beim FK Austria Wien. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Nachdem er Ende Jänner 2016 eigentlich einen Vertrag beim SK Sturm Graz unterzeichnen sollte,[1] wechselte er einen Monat später in die Schweiz zum FC St. Gallen, wo er einen bis Saisonende gültigen Vertrag unterschrieb.[2]

Im Jänner 2017 wechselte er zurück nach Österreich zum Bundesligisten Wolfsberger AC, bei dem er einen bis Juni 2018 gültigen Vertrag erhielt.[3]

  Commons: Mario Leitgeb  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Leitgeb wettert gegen Sturm-Manager, abgerufen am 19. Februar 2016
  2. Mario Leitgeb wechselt zu St. Gallen skysportaustria.at, am 12. Februar 2016, abgerufen am 12. Februar 2016
  3. Neuzugang! Mario Leitgeb unterschreibt bei den Wölfen! rzpelletswac.at, am 20. Jänner 2017, abgerufen am 20. Jänner 2017