unbekannter Gast
vom 01.06.2017, aktuelle Version,

Mario Petrucci

Vogeltränkebrunnen im Wiener Stadtpark
Ferdinand Hanusch-Büste des Republikdenkmal; nach einem Entwurf von Carl Wollek

Mario Antonio Giuseppe Petrucci (* 25. März 1893 in Ferrara, Italien; † 25. August 1972 in Wien) war ein italienisch-österreichischer Bildhauer.

Leben

Petrucci, dessen Vater ein Schuhmachermeister und die Mutter eine Bäuerin war, ging bereits als Elfjähriger auf die Walz. Seine Karriere als Dekorationsbildhauer, Kunstgewerbler und Maler begann er in Zürich. Für das Gebäude des Schweizer Bankvereins modellierte er einen Delphinbrunnen, für eine Villa am Zürichsee einen Märchenbrunnen sowie Grabdenkmäler für Friedhöfe in Winterthur und Zürich.[1]

Beim Ausbruch des Ersten Weltkrieges befand er sich in Mannheim und begab sich daraufhin wiederum in die Schweiz, wo er als Stuckateur arbeitete. 1920 kam er nach Wien und besuchte die Meisterschule von Hans Bitterlich an der Akademie der bildenden Künste.[2] Nach dem Krieg war Petrucci einer der meistbeschäftigten Bildhauer der Stadt Wien.[3]

Petrucci starb im Alter von 79 Jahren am 25. August 1972 in Wien. Er wurde am 5. September 1972 auf dem Wiener Zentralfriedhof in einem ehrenhalber gewidmeten Grab beigesetzt (Grabstelle: Gruppe 13B, Reihe 13, Nr. 5).[4]

Werke (Auswahl)

Gedenktafeln

  • In der Gumpendorfer Straße 130 in Wien befindet sich neben anderen von Petrucci gestaltete Gedenktafeln eine 1936 geschaffene die an den Schreibmaschinenerfinder Peter Mitterhofer erinnert.[6]

Literatur

  • Ilse Krumpöck: Die Bildwerke im Heeresgeschichtlichen Museum, Wien 2004, S. 130.
  • Hans Vollmer (Hg.): Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler des XX. Jahrhunderts. Leipzig 1931, Band 26, S. 503.
  Commons: Mario Petrucci  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Ilse Krumpöck: Die Bildwerke im Heeresgeschichtlichen Museum, Wien 2004, S. 130.
  2. Austria-Forum: Petrucci, Mario; abgerufen am 4. April 2010
  3. Eintrag über Petrucci, Mario im Weblexikon der Wiener Sozialdemokratie abgerufen am 4. April 2010
  4. Friedhöfe Wien; abgerufen am 4. April 2010
  5. Eintrag über Am Freihof im Weblexikon der Wiener Sozialdemokratie abgerufen am 4. April 2010
  6. Peter Mitterhofer - Erfinder der Schreibmaschine, 1822 - 1893, abgerufen am 12. August 2014