Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 14.06.2020, aktuelle Version,

Markus Keusch

Markus Keusch
Markus Keusch (2014)
Personalia
Geburtstag 24. Mai 1993
Geburtsort Österreich
Größe 182 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
2002–2007 SKU Amstetten
2007–2010 AKA St. Pölten
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2014 SKN St. Pölten 20 (0)
2011–2014 SKN St. Pölten Juniors 37 (1)
2014– SKU Amstetten 115 (2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2009–2010 Österreich U-17 5 (0)
2010 Österreich U-18 2 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 13. Juni 2020

Markus Keusch (* 24. Mai 1993) ist ein österreichischer Fußballspieler.

Karriere

Keusch begann seine Karriere beim SKU Amstetten. 2007 kam er in die AKA St. Pölten. 2010 wechselte er zum Zweitligisten SKN St. Pölten. Sein Debüt in der zweiten Liga gab er im Juli 2010, als er am ersten Spieltag der Saison 2010/11 gegen den FC Admira Wacker Mödling in der 74. Minute für Michael Popp eingewechselt wurde. Bis Saisonende folgten noch zehn weitere Einsätze in der zweithöchsten österreichischen Spielklasse.

Im Oktober 2011 wurde Keusch erstmals für die viertklassigen Amateure des SKN eingesetzt. Nach dreieinhalb Jahren beim SKN St. Pölten, in denen er auf 20 Zweitligamatches gekommen war, wechselte er im Jänner 2014 zum Regionalligisten SKU Amstetten.[1] Mit Amstetten stieg er 2018 in die 2. Liga auf. In den viereinhalb Saisonen in der Regionalliga absolvierte er 106 Spiele, in denen er zwei Tore erzielen konnte.

Einzelnachweise

  1. Versöhnliches in der „Causa Adamec“, Keusch zieht es in die Heimat (Memento des Originals vom 26. Juni 2018 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.skn-stpoelten.at skn-stpoelten.at, am 24. Jänner 2014, abgerufen am 26. Juni 2018