Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 24.09.2019, aktuelle Version,

Martin Živný

Martin Živný
Martin Živný im Trikot von Austria Kärnten (September 2009)
Personalia
Geburtstag 20. März 1981
Geburtsort Brünn, Tschechoslowakei
Größe 191 cm
Position Verteidigung, speziell Innenverteidigung
Junioren
Jahre Station
1987–2000 FC Brünn
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2000–2009 FC Brünn 124 (5)
2006  FK Kunovice  (Leihe) 12 (1)
2007  FC Vítkovice  (Leihe) 5 (0)
2009–2010 SK Austria Kärnten 16 (0)
2010 Dinamo Bukarest 1 (0)
2010–2011 TSV Hartberg 37 (4)
2012– FC Slovan Rosice 22 (3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1997 Tschechien U-15 12 (2)
1997–1998 Tschechien U-16 9 (0)
2001–2002 Tschechien U-20 11 (0)
2002–2003 Tschechien U-21 9 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2012/13

Martin Živný (* 20. März 1981 in Brünn, Tschechoslowakei) ist ein tschechischer Fußballspieler auf der Position eines Abwehrspielers.

Vereinskarriere

Živný begann seine Karriere beim FC Brünn, wo er von 2000 an bis 2006 unter Vertrag stand. Nach Kurzgastspielen auf Leihe beim FK Kunovice und dem FC Vítkovice, kehrte er 2007 nach Brünn zurück und spielte bis 2009 in der höchsten tschechischen Spielklasse eine nicht unwesentliche Rolle im Team des 1. FC.

2009 unterschrieb er einen Vertrag beim SK Austria Kärnten in der österreichischen Bundesliga und kam bis zur Winterpause der Saison 2009/10 zu 16 Einsätzen in der höchsten österreichischen Fußballspielklasse und war daneben noch in zwei Partien des ÖFB-Cups 2009/10 im Einsatz. In all seinen Pflichtspieleinsätzen für die Kärntner blieb er ohne Torerfolg. Nachdem er Ende Januar 2010 von seinem Verein eine Freigabe für einen Vereinswechsel bekam,[1] absolvierte er kurz darauf ein Probetraining beim ungarischen Erstligisten Ferencváros Budapest.[2] Jedoch wurde er nicht, wie sein Teamkollege von Austria Kärnten André Schembri, von den Ungarn in deren Profimannschaft aufgenommen und war seitdem vereinslos. Später wurde er vom rumänischen Erstligisten Dinamo Bukarest verpflichtet.

Živný kam in Bukarest nur einmal zum Einsatz und schloss sich Anfang September 2010 dem österreichischen Zweitligisten TSV Hartberg an. Seit Anfang 2012 spielt er für den FC Slovan Rosice.

Nationalmannschaft

Živný nahm an der Junioren-Fußballweltmeisterschaft 2001 in Argentinien, neben Spielern wie Petr Čech, Tomáš Hübschman, Jan Polák oder Tomáš Jun, teil. Živný spielte in allen Spielen der Tschechen durch. Die Mannschaft schied im Viertelfinale gegen Paraguay aus. Für die U-21-Nationalmannschaft absolvierte er zwischen 2002 und 2003 neun Spiele.

Einzelnachweise

  1. Drei neue Spieler im Kader@1@2Vorlage:Toter Link/www.sk-austriakaernten.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)   Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., abgerufen am 22. Februar 2010
  2. Schembri, Zivny és Radovics is az Üllői úton készül (Memento des Originals vom 5. März 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ftc.hu (ungarisch), abgerufen am 22. Februar 2010