unbekannter Gast
vom 10.01.2016, aktuelle Version,

Martin Jäggle

Martin Jäggle (* 9. Juni 1948 in Wien) ist ein österreichischer römisch-katholischer Theologe.

Leben

Martin Jäggle studierte römisch-katholische Theologie, Philosophie, Physik und Mathematik an der Universität Wien und an der Universität Innsbruck. Von 1. September 2003 bis zu seiner Emeritierung im September 2013 war Jäggle Universitätsprofessor für Religionspädagogik und Katechetik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien.[1] Von 1. Jänner 2008 bis September 2012 war er zugleich auch Dekan der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien.[2]

Werke (Auswahl)

  • Milde revisited. Vincenz Eduard Mildes pädagogisches Wirken aus der Sicht der modernen Erziehungswissenschaft, (gemeinschaftlich mit Ines Maria Breinbauer und Gerald Grimm), Wien
  • Das Gemeinsame entdecken – Das Unterscheidende anerkennen. Projekt eines konfessionell-kooperativen Religionsunterrichts. Einblicke – Hintergründe – Ansätze – Forschungsergebnisse, (gemeinschaftlich mit Heribert Bastel, Manfred Göllner und Helene Miklas), Wien
  • Ich bin Jude, Moslem, Christ. Junge Menschen und ihre Religion, (gemeinschaftlich mit Th. Krobath), Innsbruck-Wien 2002 ISBN 3-7022-2437-8
  • Viele Kulturen – eine Schule. Religiöse Implikationen im Schulalltag, (gemeinschaftlich mit M.Bolz und J.Schrumpf), Wien 2000. ISBN
  • Das Buch zur Taufe, Wien/Innsbruck 2000
  • Vaterunser für Kinder, (gemeinschaftlich mit J.Dirnbeck und N.Bammer), Innsbruck 1993

Preise und Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Universität Wien: Martin Jäggle
  2. Mitteilungsblatt der Universität Wien: 2007 (PDF; 45 kB), 2008 (PDF; 54 kB), 2010 (PDF; 64 kB)