unbekannter Gast
vom 25.03.2016, aktuelle Version,

Meinl Bank

  Meinl Bank AG
Staat Osterreich Österreich
Sitz Wien
Rechtsform Aktiengesellschaft
Bankleitzahl 19240[1]
BIC MEINATWWXXX[1]
Gründung 1923
Website meinlbank.com
Geschäftsdaten 2014[2]
Bilanzsumme 673,1 Mio. Euro
Mitarbeiter 87
Leitung
Vorstand Samira Softic,[3]
Stephen Coleman[4]
Aufsichtsrat Julius Meinl V. (Vors.)

Die Meinl Bank AG ist eine österreichische Privatbank mittlerer Größe. Die Geschäftsfelder der Bank sind vor allem institutionelle und private Vermögensverwaltung sowie Fondsentwicklung und Fondsmanagement.

Geschichte

Ursprünglich wurde der Spar- und Kreditverein der Freunde & Angestellten der Julius Meinl AG von Julius Meinl II. als Genossenschaft im Jahre 1923 gegründet. Nachdem diese Genossenschaft während des Dritten Reiches liquidiert wurde, wurde sie von Julius Meinl III. 1956 neu gegründet. 1969 wurde das Bankhaus Brunner & Co. KG aufgekauft, das mit den Spar- und Kreditverein im Jahre 1979 zur Meinl Bank verschmolz. Nach Übernahme der Leitung der Meinl Bank durch Julius Meinl V. im Jahre 1983 gelang es der Bank, rasch in andere Länder zu expandieren und viele Tochtergesellschaften zu gründen. 1987 wurde die Bank in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Ende 2007 legte Julius Meinl V. das Amt des Vorstandsvorsitzenden nieder und wechselte an die Spitze des Aufsichtsrates.[5]

Einzelnachweise

  1. 1 2 Abfrage für BLZ 19240. In: SEPA-Zahlungsverkehrs-Verzeichnis der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB). (Neuladen des Browsers erforderlich.)
  2. Geschäftsbericht 2014
  3. J. Hecht: Meinl Bank: Weinzierl darf bleiben, geht aber trotzdem, in: Die Presse, 10. Dezember 2015. Abgerufen am 13. Dezember 2015
  4. Cash.ONLINE: Neues Vorstandsmitglied der Meinl Bank, abgerufen am 27. Oktober 2015
  5. Meldung im Online-Standard