unbekannter Gast
vom 04.06.2017, aktuelle Version,

Menschenbilder

Erkennungsmelodie der Sendung (Schumann 1837/38)

Die Sendung Menschenbilder – Die Sendung vom geglückten Leben ist eine Gesprächssendung auf Österreich 1 (Ö1). Die Sendereihe gibt Einblick in das Leben von Menschen. Die Personen sind im Interview zu hören, und können Musikwünsche äußern.

Die Sendung am Sonntag-Nachmittag dauert etwa 45 Minuten. Zumeist mit nur einem Interviewten, ganz selten mehrere, manchmal werden Sendungen posthum "in memoriam" gestaltet.

Maria Schaumayer war über die Jahre zumindest zweimal Interviewte.

Hörer sind aufgefordert, Personen der Redaktion zu nennen.

Gegründet wurde die Sendung 1984 von Heinz Janisch, die verbindende Stimme macht bis heute Sandra Kreisler.[1] Bekanntester Redakteur ist Hubert Gaisbauer.

Die Erkennungsmelodie der Sendung bildet das Stück Von fremden Ländern und Menschen aus dem Klavierzyklus Kinderszenen (1837/38) von Robert Schumann.[2]

Einzelnachweise

  1. ORF Ö1 Kurzbeschreibung zu den Menschenbilder, 25-Jahre-Sendung am 24. Mai 2009, abgerufen am 5. Mai 2009. – URL zeigt: Menschenbilder "Schwalbenschrift" - Ilse Helbich vom 28. Februar 2010, abgerufen 3. Dezember 2016.
  2. orf.at: „30 Jahre Menschenbilder“, abgerufen am 5. September 2016.