Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 05.04.2018, aktuelle Version,

Metzgerinsel

Metzgerinsel
(Ochsenkreuz)
Metzgerinsel mit Bildstock Ochsenkreuz
Metzgerinsel mit Bildstock Ochsenkreuz
Gewässer Wolfgangsee
Geographische Lage 47° 45′ 45,19″ N, 13° 23′ 12,12″ O
Metzgerinsel (Land Salzburg)
Metzgerinsel
Länge 17 m
Breite 9 m
Fläche 0,01 ha
Höchste Erhebung 540 m ü. A.

Die Metzgerinsel ist die einzige Insel im Wolfgangsee im Land Salzburg in Österreich. Die winzige Felseninsel gehört zur Gemeinde Sankt Gilgen, speziell zur Katastralgemeinde Winkl und liegt nur rund 20 Meter vom felsigen und steilen nördlichen Ostufer nahe der Falkensteinwand entfernt.[1] Der Bildstock ist denkmalgeschützt (Listeneintrag).

Der Name Metzgerinsel ist wenig gebräuchlich.[2] Weitaus bekannter ist der Name Ochsenkreuz für den auf der Insel befindlichen Bildstock, ursprünglich ein Kreuz. Im Gegensatz zum Ochsenkreuz ist Metzgerinsel auch kein amtlicher Name nach dem Salzburger Geographischen Informationssystem, ebenso wie der gelegentlich gebrauchte Name Ochseninsel.

Nach einer Sage trieb einst ein Metzger einen Ochsen am westlichen Ufer des Sees zur Schlachtbank. Da scheute das Tier und sprang in den See. Der Metzger wollte das Tier nicht verlieren und hielt sich an seinem Schwanz fest und wurde so in das Wasser mitgerissen. Der Ochse schwamm eine Stunde lang Richtung Osten, mit dem Metzger im Schlepptau, der als Nichtschwimmer Todesängste ausstand. Das Tier zog den Mann schließlich auf die kleine Insel, die seither Metzgerinsel heißt. In seiner Todesangst hatte der Mann gelobt, so viel Wachs zu opfern, wie der Ochse wog. Wundersamerweise wog aber das Tier nur vier Pfund.

Zum Dank für die Errettung wurde 1667 das Ochsenkreuz errichtet und seither immer wieder erneuert, wenn es baufällig geworden war. In seiner gegenwärtigen Form ist es eigentlich ein gemauerter Bildstock,[3] mit einem Wandgemälde der Szene, als der Ochse den Metzger auf die kleine Insel zieht.

Knapp 400 Meter weiter südöstlich steht ein paar Meter über dem steilen Seeufer das Hochzeitskreuz.

Einzelnachweise

  1. Gemessen aus Sagis
  2. Sektion Sankt Wolfgang des Österreich. Touristenklubs (Hrsg.): Markt St. Wolfgang am Wolfgangsee. Beschreibung des Marktes und seiner Umgebung im Jahre 1924, Linz 1924, S. 28
  3. nach Josef Brettenthaler, Das große Salzburger Sagenbuch, Krispl 1994, S. 98
  Commons: Ochsenkreuz  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien