Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 25.07.2018, aktuelle Version,

Michael Hofer (Philosoph)

Michael Hofer (* 1966 in Steyr) ist ein österreichischer Philosoph.

Leben

Das Studium der Philosophie, Germanistik und Theologie in Wien, Frankfurt am Main und an der Georgetown University schloss er als Magister Theologiae und Dr. phil. ab. Er war Konsulent beim ORF-Fernsehen/Religion. Seit dem 1. Oktober 2006 lehrt er als Professor für Theoretische Philosophie an der KU Linz.

Seine Forschungsschwerpunkte sind Hermeneutik, Erkenntnistheorie, Metaphysik, Kant und Deutscher Idealismus und Theorien der Subjektivität.

Schriften (Auswahl)

  • Nächstenliebe, Freundschaft, Geselligkeit. Verstehen und Anerkennen bei Abel, Gadamer und Schleiermacher. Fink, München 1998, ISBN 3-7705-3238-4 (zugleich Dissertation, Wien 1996).
  • als Herausgeber mit Mirko Wischke: Gadamer verstehen. Understanding Gadamer. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2003, ISBN 3-534-16320-6.
  • als Herausgeber mit Christopher Meiller, Hans Schelkshorn und Kurt Appel: Der Endzweck der Schöpfung. Zu den Schlussparagraphen (§§84–91) in Kants Kritik der Urteilskraft. Alber, Freiburg/München 2013, ISBN 978-3-495-48625-2.